NEU! KURZFILM-WETTBEWERB

News11.05.2023

Der beim IFFI #32 erstmalig vergebene Domino-Preis für den besten Kurzfilm ist dotiert mit 1.000 Euro und wird vom ZeMIT im Rahmen des Projektes Dominoeffekt vergeben. Dabei stehen Filmschaffende im Fokus, die mit ihrem Werk besonders inspirierende Anstöße zu aktuellen Themen in der Filmbranche wie Intimitätskoordination, „MeToo“, angemessene Repräsentation im Film und Antidiskriminierung geliefert haben. ARIBADA ist ein wiederauferstandenes Monster, das auf Las Traviesas, eine Gruppe indigener Transfrauen trifft; L’ESCALE zeigt eindrücklich, mit welchen Schwierigkeiten kongolesische Künstler*innen auf Reisen konfrontiert werden; in NAZARBAZI wird eine Vielzahl von Filmszenen arrangiert, die sich auf kreative Form mit den verbotenen Berührungen zwischen Mann und Frau im Iran auseinandersetzen; in SEVEREN POL wird die schwierige Zeit des Erwachsenwerdens der Teenagerin Margo gezeigt; in TELO KHANA folgen wir der Choreografie des Alltags einer belarussischen Kleinstadt; und WILL MY PARENTS COME TO SEE ME? ist eine feinfühlige und eindrucksvolle Auseinandersetzung mit der Todesstrafe in Somalia.

ARIBADA
ARIBADA
Simon(e) Jaikiriuma Paetau / Natalia Escobar
2022, Deutschland/Kolumbien
L’ESCALE (THE STOPOVER)
L’ESCALE (THE STOPOVER)
Collectif Faire-part
2022, DR Kongo/Belgien
NAZARBAZI
NAZARBAZI
Maryam Tafarkory
2022, Iran
SEVEREN POL (NORTH POLE)
SEVEREN POL (NORTH POLE)
Marija Apcevska
2021, Serbien/Nord-Makedonien
TELO KHANA (KHAN’S FLESH)
TELO KHANA (KHAN’S FLESH)
Kristina Savutsina
2021, Deutschland /Belarus
WILL MY PARENTS COME TO SEE ME?
WILL MY PARENTS COME TO SEE ME?
Mo Harawe
2022, Österreich/Deutschland /Somalia

IFFI2022-Website-News-11