ZINDER

2021, Frankreich/Deutschland/Niger

Aïcha Macky

Zinder, die zweitgrößte Stadt Nigers, ist die Heimatstadt der Regisseurin Aïcha Macky. Auch sie begibt sich auf unbekanntes Terrain, als sie beschließt, in Kara-Kara, dem Viertel, das einst für Leprakranke gebaut wurde und noch heute soziale Außenseiter*innen beheimatet, zu filmen. Bekannt war es ihr nur aus Berichten über schreckliche Verbrechen und Gangs (die hier Palais heißen). Macky folgt und interviewt Siniya Boy, Bawa und Ramsess. Ihre Lebensgeschichten verdichten sich zu einem stimmigen soziologischen Mosaik, geprägt von Arbeitslosigkeit, Illegalität und der Bedrohung durch Boko Haram.

ZINDER
Sektion: Dokumentarfilmwettbewerb
Produktionsland: Frankreich/Deutschland/Niger
Regie: Aïcha Macky
Sprachfassung: englisch-Hausa OmenglU
Länge: 82min

DCP

Vorstellungen

Datum
Uhrzeit
Spielstätte
26.05.2022
18:00
Cinematograph
28.05.2022
16:00
Leokino 2
in Kooperation mit
Caritas