FREDA

2021, Frankreich/Haiti/Benin

Gessica Généus

Freda lebt mit Mutter, Schwester und Bruder in einer ärmlichen Gegend von Port-au-Prince. Vor dem Hintergrund wirtschaftlichen Abschwungs und ständiger Unruhen verfolgen sie unterschiedliche Strategien, um durch den Alltag zu navigieren und sich Perspektiven zu schaffen. Freda (wunderbar quirlig dargestellt von Néhémie Bastien) ist aufgeweckt, nicht angepasst und kritisch. Généus schafft in ihrem Debütfilm ein dichtes Gewebe, in dem Themen wie Blackness und das schwierige koloniale Erbe ebenso behandelt werden wie patriarchale Strukturen und die Macht der Religionen über Menschen.

FREDA
Sektion: Spielfilmwettbewerb
Produktionsland: Frankreich/Haiti/Benin
Regie: Gessica Généus
Sprachfassung: haiti-kreolisch-franz. OmenglU
Länge: 93min

DCP

Vorstellungen

Datum
Uhrzeit
Spielstätte
26.05.2022
19:50
Cinematograph
28.05.2022
19:40
Leokino 2
in Kooperation mit
FrankreichSchwerpunkt