Gespräch: Wer spricht hier eigentlich? Eine Diskussionsrunde zu Teilhabe im Film

tba | 31.05.2024 14:00-15:30

Der Dokumentarfilm ist vieles, doch er ist keine Fiktion. Oder vielleicht doch? Die Versuchung liegt nahe, im künstlerischen Prozess das dokumentarische Material vollständig des ursprünglichen Kontexts zu entheben, um es in die eigene Vorstellung einer gelungenen Geschichte einzupassen. Doch was, wenn erst in diesen Momenten der Dokumentarfilm ganz zu sich findet, wie Werner Herzog gerne behauptet? Geschieht hier der Blick in die versteckten Tiefen der Realität oder ignorieren Filmschaffende dadurch nur ihre Verantwortung gegenüber den Protagonist*innen? Im Zentrum all dessen steht die Machtfrage: Wer erzählt hier wie über wen? Denn wer erzählt, bestimmt unsere Wahrnehmung von der Welt. In dieser Diskussionsrunde stellt sich dok.at, gemeinsam mit geladenen Filmschaffenden des IFFI, diesen Fragen und setzt sich kritisch mit Haltung und Funktion des Dokumentarfilms auseinander.

dok_at_logo.jpg