IFFI - International Film Festival Innsbruck findet vom 3. – 8.11.2020 zum 29. Mal statt

International Film Festival Innsbruck

Am IFFI werden zum 29. Mal Filme aus Regionen und zu Themen, die in globalen Kinonetzwerken unterrepräsentiert sind, gezeigt. Sechs Tage lang feiert das IFFI den Film als globales Phänomen, in all seinen Facetten. Neben spannenden, aktuellen Filmen in den Wettbewerben, gibt es filmhistorische Schätze in den Retrospektiven zu sehen.

Ausschnitt aus »Parwareshgah« (»The Orphanage«, 2019)

Über IFFI 2020

Aufgrund der Entwicklung von Covid-19 war die Organisation stets mit Ungewissheit verbunden. Wir haben es trotzdem versucht – selbst wenn vieles, was ich als zentrale Elemente eines Festivals ansehe, die neuen sozialen Verhaltensregeln nicht bzw. in abgeschwächter Form zulassen. Das Festival wird sich dieses Jahr anders anfühlen. Trotzdem veranstalten wir ein Festival vor Ort, weil sich das physische Erleben von Kino nicht durch jenes im virtuellen Raum ersetzen lässt und weil das Filmschauen auf der großen Leinwand eine kollektive Erfahrung ist. Nicht zuletzt, weil das diesjährige Motto WE [STILL] MUST DISCUSS, WE [STILL] MUST INVENT gerade im Angesicht von Covid-19 die Dringlichkeit gewonnen hat, Ungerechtigkeiten globaler Vernetzungen aufzuzeigen sowie Auswegen und Hoffnungsschimmern Raum zu geben.

Anna Ladinig,Festival Direktorin
Anna Ladinig,
Festival Direktorin