Programm 2018


Sektionen

Dienstag, 29.5. 2018

16:35
Leokino 2
TIMGAD

TIMGAD

Regie: Fabrice Benchaoucha
Algerien 2016
96' OF-dUT

Im kleinen algerischen Ort Timgad, berühmt durch seine römischen Ruinen, werden in einer Nacht elf Jungen und ein Mädchen geboren. Zehn Jahre später gründet der Dorfschullehrer mit den elf Jungen ...

Regie: Fabrice Benchaoucha
Algerien 2016
96"

Im kleinen algerischen Ort Timgad, berühmt durch seine römischen Ruinen, werden in einer
Nacht elf Jungen und ein Mädchen geboren. Zehn Jahre später gründet der Dorfschullehrer
mit den elf Jungen seiner Klasse eine Fußballmannschaft, mit dem Ziel, sie für den Wettbewerb
in Marseille zu qualifizieren. Doch haben die Jungen, der ambitionierte Lehrer und
Jamel, der französische Archäologe mit algerischen Wurzeln, der kurzerhand als Coach
verpflichtet wird, auf ihrem Weg nach Frankreich eine Menge Probleme zu überwinden,
die nicht nur mit Fußball zu tun haben.
Eine Zusammenarbeit mit EZEF Stuttgart

(50)


18:35
Leokino 2
RAUF

RAUF

Regie: Bariş Kaya & Soner Caner
Türkei 2016
94' OF-d/fUT

Zur Schule gehen macht Rauf nicht allzu viel Spaß, deshalb schickt ihn sein Vater in eine Schreinerlehre im nächsten Dorf. Im tief verschneiten Winter in den Bergen Anatoliens ist der ...

Regie: Bariş Kaya & Soner Caner
Türkei 2016
94"

Zur Schule gehen macht Rauf nicht allzu viel Spaß, deshalb schickt ihn sein Vater in eine
Schreinerlehre im nächsten Dorf. Im tief verschneiten Winter in den Bergen Anatoliens ist
der Weg beschwerlich, und nicht immer kann Rauf seiner Arbeit nachgehen. Am Ziel wartet
jedoch eine Belohnung auf ihn, denn Rauf ist unsterblich in Zana, die Tochter des Schreiners,
verliebt. Wie gerne würde er ihr etwas in ihrer Lieblingsfarbe – rosa – schenken,
aber er weiss ja nicht einmal, wie die Farbe aussieht. Zana ist um einige Jahre älter
als Rauf und hat ihre eigenen Träume. Ohne den politischen Konflikt zwischen Kurden
und Türken plakativ in den Vordergrund zu stellen zeichnet der Film ein sehr bewegendes
Bild des kargen Lebens einer gesellschaftlichen Minderheit unter extremen Bedingungen.
(Weltfilmtage Thusis)

(50)


19:00
Leokino Foyer
Eröffnung

Eröffnung


'

Eröffnungsfilm: Últimos DÍas en la Habana von Fernando Pérez. Mit Buffet von Villa Mundus und Musik von Albi Dornauer


"

Eröffnungsfilm: Últimos DÍas en la Habana
von Fernando Pérez.
Mit Buffet von Villa Mundus und Musik von Albi Dornauer

(50)


19:00
Cinematograph
STORIE DI TERRE E D’ACQUA: ADIGE ETSCH

STORIE DI TERRE E D’ACQUA: ADIGE ETSCH

Regie: Vittorio Curzel
Italien 2018
76' DF

Der Film folgt dem Verlauf der Etsch. Einstmals entlang wichtiger Handels- und Reisewege vom Meer aus bis nach Bozen schiffbar, durchfließt die Etsch ein Gebiet, das bis heute den italienischen ...

Regie: Vittorio Curzel
Italien 2018
76"

Der Film folgt dem Verlauf der Etsch. Einstmals entlang wichtiger Handels- und Reisewege
vom Meer aus bis nach Bozen schiffbar, durchfließt die Etsch ein Gebiet, das bis
heute den italienischen mit dem deutschen Kulturraum verbindet. (Bolzano Filmfestival)

(50)


19:00
Leokino 1
ÚLTIMOS DÍAS EN LA HABANA

ÚLTIMOS DÍAS EN LA HABANA

Regie: Fernando Pérez
Kuba 2016
93' OF-dUT

Diego und Miguel leben mitten in Havanna, ohne jeglichen Komfort. Miguel verdient sein Geld als Tellerwäscher in einem privat geführten Restaurant und kümmert sich, mit Nachbarn und Familie, um den ...

Regie: Fernando Pérez
Kuba 2016
93"

Diego und Miguel leben mitten in Havanna, ohne jeglichen Komfort. Miguel verdient
sein Geld als Tellerwäscher in einem privat geführten Restaurant und kümmert sich,
mit Nachbarn und Familie, um den kranken Diego. Der Filmemacher Fernando Pérez erzählt
die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft mit Blick auf ein Kuba im Umbruch.
Eine nostalgische Liebeserklärung an die kubanische Hauptstadt Havanna und ihre
BewohnerInnen.
Regisseur Fernando Pérez zu Gast

(50)


20:30
Leokino 2
ÚLTIMOS DÍAS EN LA HABANA

ÚLTIMOS DÍAS EN LA HABANA

Regie: Fernando Pérez
Kuba 2016
93' OF-dUT

Diego und Miguel leben mitten in Havanna, ohne jeglichen Komfort. Miguel verdient sein Geld als Tellerwäscher in einem privat geführten Restaurant und kümmert sich, mit Nachbarn und Familie, um den ...

Regie: Fernando Pérez
Kuba 2016
93"

Diego und Miguel leben mitten in Havanna, ohne jeglichen Komfort. Miguel verdient
sein Geld als Tellerwäscher in einem privat geführten Restaurant und kümmert sich,
mit Nachbarn und Familie, um den kranken Diego. Der Filmemacher Fernando Pérez erzählt
die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft mit Blick auf ein Kuba im Umbruch.
Eine nostalgische Liebeserklärung an die kubanische Hauptstadt Havanna und ihre
BewohnerInnen.
Regisseur Fernando Pérez zu Gast

(50)


21:00
Cinematograph
MAHABAS

MAHABAS

Regie: Sophie Boutros
Libanon, Jordanien, Ägypten 2016
92' OF-dUT

Die Libanesin Ghada und der Syrer Samer möchten beim Familienessen endlich ihre Verlobung bekannt geben. Ghadas Mutter Thérèse ist mit der syrischen Herkunft ihres Schwiegersohns in spe jedoch nicht einverstanden, ...

Regie: Sophie Boutros
Libanon, Jordanien, Ägypten 2016
92"

Die Libanesin Ghada und der Syrer Samer möchten beim Familienessen endlich ihre
Verlobung bekannt geben. Ghadas Mutter Thérèse ist mit der syrischen Herkunft ihres
Schwiegersohns in spe jedoch nicht einverstanden, da sie ihren geliebten Bruder im
libanesischen Bürgerkrieg durch eine syrische Bombe verloren hat. Darum ist ihr jedes Mittel
recht um die bevorstehende Vereinigung zu verhindern: Vom verschwundenen Verlobungsring
bis zum Besuch des Exfreundes. Wird es Thérèse gelingen oder kommt sie
doch noch zur Vernunft?
Frauen Filmtage Wien 2018

(50)




Mittwoch, 30.5. 2018

11:00
Machete
IFFI CinemaTalk I

IFFI CinemaTalk I


'

Hosted by Ute Mader & IFFI Förderverein


"

Hosted by Ute Mader & IFFI Förderverein

(50)


14:45
Leokino 2
ORALMAN

ORALMAN

Regie: Sabit Kurmanbekov
Kasachstan 2017
96' OF-eUT

Eine Familie aus Kasachstan, deren Großvater in den 1930er Jahren vor dem terroristischen Terror floh, kehrt unter schwierigsten Bedingungen in ihr angestammtes Heimatland aus der afghanischen Provinz Kundus zurück. Ein ...

Regie: Sabit Kurmanbekov
Kasachstan 2017
96"

Eine Familie aus Kasachstan, deren Großvater in den 1930er Jahren vor dem terroristischen
Terror floh, kehrt unter schwierigsten Bedingungen in ihr angestammtes Heimatland aus
der afghanischen Provinz Kundus zurück. Ein filmisches Lied an die Heimat voller
hochdramatischer Bilder und die Geschichte einer Reimigration in bewegten
politischen Zeiten. Doch kommen sie wirklich ins gelobte Land? Es wird lange
dauern bis sie wirklich angekommen sein werden. Denn wie der Bürgermeister
von Baikonur sagt: „Das hier ist Kasachstan und nicht Afghanistan. Wir sind
hier nicht mehr im Mittelalter.”
(Int. Filmfestival Mannheim-Heidelberg)

Präsentiert von:

(50)


16:10
Leokino 1
KADA DOĐU SVINJE

KADA DOĐU SVINJE

Regie: Biljana Tutorov
Serbien, Kroatien, Bosnien 2017
72' OF-eUT

Dragoslava hat vier Fernsehgeräte, drei Enkelkinder, zwei beste Freunde und einen Ehemann, mit dem sie um eine Fernbedienung kämpft. Sie hat in fünf Ländern gelebt, ohne jemals von ihrer Wohnung ...

Regie: Biljana Tutorov
Serbien, Kroatien, Bosnien 2017
72"

Dragoslava hat vier Fernsehgeräte, drei Enkelkinder, zwei beste Freunde und einen Ehemann,
mit dem sie um eine Fernbedienung kämpft. Sie hat in fünf Ländern gelebt, ohne jemals von ihrer Wohnung in einer kleinen Grenzstadt weggezogen zu sein. Die Medien und die Politik schleichen sich in die familiäre Intimität ein, aber sie reflektiert mit Humor und Entschlossenheit darüber. Für die Kinder erfindet sie Geschichten aus dem wahren Leben statt Märchen und behält ihren Wunsch, eine Zukunft der Hoffnung zu sehen. Jede einzelne Geste, vom Aufstehen am Morgen an, ist ein Akt der Verantwortung, der die Welt zu verändern beginnt.
Dokumentarfilmwettbewerb
Sarajewo Filmfestival

(50)


16:45
Leokino 2
LA PALABRA DE PABLO

LA PALABRA DE PABLO

Regie: Arturo Menendez
El Salvador 2017
85' OF-eUT

Der Film erzählt das übliche Drama einer Mittelklasse Familie aus El Salvador. Pablo ist der Sohn eines korrupten Anwalts, dessen Vergangenheit noch auf ihm lastet. Pablos Vater hat eine neue ...

Regie: Arturo Menendez
El Salvador 2017
85"

Der Film erzählt das übliche Drama einer Mittelklasse
Familie aus El Salvador. Pablo ist der Sohn eines korrupten Anwalts, dessen
Vergangenheit noch auf ihm lastet. Pablos Vater hat eine neue junge Freundin, mit der
sich Pablo nicht versteht. Während eines Wochenendurlaubs am Coatepeque See bringt er
ihn dazu sie loszuwerden. Mit einem Hauch von ‚Film Noir’ und im Licht von Shakespeare
wird diese Geschichte aus der Perspektive einer polarisierten Gesellschaft erzählt, die die
Wunden ihrer Vergangenheit nicht überwunden hat.
Regisseur Arturo Menendez zu Gast

(50)


17:50
Leokino 1
GOGITAS AKHALI ZKHOVREBA

GOGITAS AKHALI ZKHOVREBA

Regie: Levan Koguashvili
Georgien, Kroatien, Russland, Ukraine 2016
71' OF-eUT

Nach vierzehn Jahren im Gefängnis ist für Gogita die Zeit gekommen, in ein normales Leben zurückzukehren. Seine Erwartungen sind bescheiden: Ein eigenes Haus möchte er besitzen, am besten gemeinsam mit ...

Regie: Levan Koguashvili
Georgien, Kroatien, Russland, Ukraine 2016
71"

Nach vierzehn Jahren im Gefängnis ist für Gogita die Zeit gekommen, in ein normales
Leben zurückzukehren. Seine Erwartungen sind bescheiden: Ein eigenes Haus möchte
er besitzen, am besten gemeinsam mit einer netten Frau. Jedoch: Wer interessiert
sich schon für einen armen Bauern und Exhäftling, der noch immer bei seiner Mutter
lebt? Im Internet trifft er Maka. Sie ist weder jung, noch besonders hübsch, doch sie kann
backen wie keine andere. Gogita und Maka beginnen, große Pläne zu schmieden, ohne
sich je getroffen zu haben. Die tragikomische Geschichte eines einfachen Mannes und einer
einfachen Frau, die nichts weiter wollen, als geliebt zu werden.
Regisseur Levan Koguashvili zu Gast
Fokus Georgien

(50)


19:00
Cinematograph
A STORY OF SAHEL SOUNDS

A STORY OF SAHEL SOUNDS

Regie: Markus Milcke, Tobias Adam & Florian Kläger
Deutschland 2016
82'

So klingt die Wüste: Christopher Kirkleys Projekt „Sahel Sounds” ist Blog, Schallplattenlabel und vor allem eine Plattform, über die er Kunst und Musik aus dem Sahel abseits des Mainstreams veröffentlicht. ...

Regie: Markus Milcke, Tobias Adam & Florian Kläger
Deutschland 2016
82"

So klingt die Wüste: Christopher Kirkleys
Projekt „Sahel Sounds” ist Blog, Schallplattenlabel und vor allem eine Plattform, über
die er Kunst und Musik aus dem Sahel abseits des Mainstreams veröffentlicht. Der auf
drei Kontinenten gedrehte Film begleitet den außergewöhnlichen Musikmanager und seine
Künstler bei ihren Performances und auf den Bühnen von Open-Air-Konzerten.
(Musikfilmtage Oberaudorf)
Regisseur zu Gast

(50)


19:00
Leokino 2
RANI RADOVI

RANI RADOVI

Regie: Želimir Žilnik
Jugoslawien 1969
72' OF-eUT

Auf allegorische Weise wird die Geschichte von Jugendlichen erzählt, die im Juni 1968 in Belgrad an Studentendemonstrationen teilgenommen haben. Drei junge Männer und ein Mädchen, aus Jugoslawien, trotzen dem kleinbürgerlichen ...

Regie: Želimir Žilnik
Jugoslawien 1969
72"

Auf allegorische Weise wird die Geschichte von Jugendlichen erzählt, die im Juni 1968 in
Belgrad an Studentendemonstrationen teilgenommen haben. Drei junge Männer und
ein Mädchen, aus Jugoslawien, trotzen dem kleinbürgerlichen Alltag. Mit dem Wunsch,
„die Welt zu verändern”, inspiriert von den Schriften des jungen Karl Marx, gehen sie
auf das Land und in Fabriken, um „das Bewusstsein der Menschen zu wecken”, um
sie in ihrem Kampf für Emanzipation und würdevolles Leben zu ermutigen. Dabei stehen
sie Primitivismus und Elend gegenüber, aber sie zeigen auch ihre eigenen Grenzen,
Schwächen, Unfähigkeit und Eifersucht. Frustriert, weil die geplante Revolution nicht
verwirklicht wurde, beschließen die drei jungen Männer, Jugoslawien zu beseitigen. Sie
erschießen es, bedecken es mit der Parteifahne, verbrennen seinen Körper. Lediglich eine
dunkle Rauchsäule, die in den Himmel steigt, ist das Einzige, was von der beabsichtigten
Revolution übrig bleibt.
Goldener Bär Berlinale 1968
Regisseur Želimir Žilnik zu Gast

(50)


20:00
Leokino 1
MAN PROPOSES, GOD DISPOSES

MAN PROPOSES, GOD DISPOSES

Regie: Daniel Leo
Kanada, Brasilien, Polen 2017
81' OF-eUT

Ein junger Pole erfährt, dass die brasilianische Touristin, mit der er eine Nacht verbracht hat, von ihm schwanger ist und reist nach Brasilien, wo er ein neues Leben beginnen will. ...

Regie: Daniel Leo
Kanada, Brasilien, Polen 2017
81"

Ein junger Pole erfährt, dass die brasilianische Touristin, mit der er eine Nacht verbracht
hat, von ihm schwanger ist und reist nach Brasilien, wo er ein neues Leben beginnen will. Doch
seine schlechten Angewohnheiten nimmt er mit. Bruna ist nicht begeistert von Karols
plötzlichem Erscheinen. Denn sie hat vor dem Hintergrund der ökonomischen und politischen
Situation keine Geduld mit der Lethargie ihres neuen „Couchsurfers”. Der narrative Realismus
ist nur eine Ebene des Films. Eine zweite spielt fatal mit. Denn: Denn der Mensch denkt, Gott
lenkt. (Int. Filmfestival Mannheim-Heidelberg)
Regisseur Daniel Leo zu Gast

Präsentiert von:

und

(50)


21:20
Leokino 2
DAS IST NUR DER ANFANG

DAS IST NUR DER ANFANG

Regie: Claudia von Aleman
BRD 1968
45'

Dieser Film entsteht für den WDR in Paris. Eine dichte Dokumentation über die Ereignisse 1968, die politische Filmarbeit in Kollektiven, an Universitäten und Schulen. Im Rahmen der Aufklärung und Agitation ...

Regie: Claudia von Aleman
BRD 1968
45"

Dieser Film entsteht für den WDR in Paris. Eine dichte Dokumentation über die Ereignisse
1968, die politische Filmarbeit in Kollektiven, an Universitäten und Schulen. Im Rahmen der
Aufklärung und Agitation von Fabrikarbeitern und Bauern. Ein Kommentator erläutert dem
Zuschauer die Aufnahmen von Massendemonstrationen, Barrikadenkämpfen und Versammlungen
zur Organisation der Revolution. Es geht ganz konkret um den Gebrauch des
„Films als Waffe”. Aktionisten und einige Aktionistinnen der Bewegung kommen zu Wort.
68
Regisseurin Claudia von Aleman zu Gast

Präsentiert von:

(50)


21:20
Leokino 2
RUHESTÖRUNG

RUHESTÖRUNG

Regie: Günther Hörmann & Hans Dieter Müller
Deutschland 1967
90'

Ein Zeitdokument des studentischen Protests in Berlin und Hannover: Diskussionsveranstaltungen, Aktionen und Demonstrationen. Die brutale Auflösung der Demonstration gegen den Staatsempfang für den persischen Schah durch die Berliner Polizei und ...

Regie: Günther Hörmann & Hans Dieter Müller
Deutschland 1967
90"

Ein Zeitdokument des studentischen Protests in Berlin und Hannover:
Diskussionsveranstaltungen, Aktionen und Demonstrationen. Die brutale
Auflösung der Demonstration gegen den Staatsempfang für den persischen Schah
durch die Berliner Polizei und die Erschießung von Benno Ohnesorg
(einschließlich der problematischen Aufklärung der Tat) führten zur
Mobilisierung und Radikalisierung der Studentenschaft.
68

Präsentiert von:

(50)


21:30
Cinematograph
THANK YOU FOR THE RAIN

THANK YOU FOR THE RAIN

Regie: Julia Dahr
Dänemark 2017
90' OF-eUT

Ein kenianischer Landwirt hält über mehrere Jahre das Leben seiner Familie, seines Dorfes und die Schäden des Klimawandels auf Video fest. Nach einem heftigen Sturm trifft er auf eine norwegische ...

Regie: Julia Dahr
Dänemark 2017
90"

Ein kenianischer Landwirt hält über mehrere Jahre das Leben seiner Familie, seines Dorfes
und die Schäden des Klimawandels auf Video fest. Nach einem heftigen Sturm trifft er auf
eine norwegische Filmemacherin, die ihn daraufhin auf seinem Weg von Vater über
Gemeindevorsteher zu einem Aktivisten auf der globalen Bühne begleitet.

Präsentiert von:

(50)


22:20
Leokino 1
COCOTE

COCOTE

Regie: Nelson Carlo De Los Santos Arias
Dominikanische Republik, Argentinien, Qatar 2017
106' DCP, OF-eUT

Alberto, ein evangelikaler Gärtner, kehrt in seine Heimatstadt zurück, um dem Begräbnis seines Vaters, der von einem einflussreichen Mann ermordet wurde, beizuwohnen. Um den Verblichenen zu beklagen, wird er zur ...

Regie: Nelson Carlo De Los Santos Arias
Dominikanische Republik, Argentinien, Qatar 2017
106"

Alberto, ein evangelikaler Gärtner, kehrt in seine Heimatstadt zurück, um dem Begräbnis
seines Vaters, der von einem einflussreichen Mann ermordet wurde, beizuwohnen. Um
den Verblichenen zu beklagen, wird er zur Teilnahme an religiösen Feiern genötigt, die
seinem Willen und seinen Überzeugungen zuwiderlaufen.

(50)




Donnerstag, 31.5. 2018

10:40
Leokino 2
CHEMI BEDNIERI OJAKHI

CHEMI BEDNIERI OJAKHI

Regie: Nana Ekvtimishvili & Simon Groß
Georgien 2017
120' DCP, OF-dUT

Manana reißt die Fenster in ihrer neuen Wohnung auf und wird sie nicht mehr schließen. Entfernter Straßenlärm, fröhliches Vogelgezwitscher und sanfte Windgeräusche bilden den Klang ihres neuen Lebens. Die 52-Jährige ...

Regie: Nana Ekvtimishvili & Simon Groß
Georgien 2017
120"

Manana reißt die Fenster in ihrer neuen Wohnung auf und wird sie nicht mehr schließen.
Entfernter Straßenlärm, fröhliches Vogelgezwitscher und sanfte Windgeräusche bilden
den Klang ihres neuen Lebens. Die 52-Jährige hat ihre Familie verlassen. Ohne Begründung.
Ohne Streitereien. Tatsächlich scheint es keine konkreten Gründe für ihren Auszug zu geben.
Wird sie nach dem Warum gefragt, schweigt sie und gibt die Frage zurück. Es ist eher das
Gefüge der Familie an sich, dem sich Manana entziehen will.

(50)


11:00
Leokino 1
HOLZFÄLLER FÜR RHODOS

HOLZFÄLLER FÜR RHODOS

Regie: Luis Walter & Marco Sonna
Italien 2017
42'

1934 lässt Mario Lago, Statthalter des faschistischen Italien auf Rhodos, im Fleimstal und Umgebung qualifizierte Holzfäller und Waldarbeiter für Rhodos rekrutieren, natürlich müssen sie, wie ihre Familien auch, zuvor auf ...

No Categories
Regie: Luis Walter & Marco Sonna
Italien 2017
42"

1934 lässt Mario Lago, Statthalter des faschistischen Italien auf Rhodos, im Fleimstal und
Umgebung qualifizierte Holzfäller und Waldarbeiter für Rhodos rekrutieren, natürlich
müssen sie, wie ihre Familien auch, zuvor auf ihre körperliche wie moralische Gesundheit
geprüft werden. Die Holzfäller und Waldarbeiter werden angeheuert, um die Wälder auf
Rhodos zu kultivieren, zum Schlagen der Bäume und Transportierung der Baumstämme,
die für die enorme Bauwirtschaft auf Rhodos dringend gebraucht werden.
Regisseur Luis Walter zu Gast

(50)


No Categories
11:00
Machete
IFFI CinemaTalk II

IFFI CinemaTalk II


'

Hosted IFFI Förderverein


"

Hosted IFFI Förderverein

(50)


11:00
Leokino 1
SAFRAN EIN ALPENGOLD

SAFRAN EIN ALPENGOLD

Regie: Luis Walter
Italien 2016
28' DF

Oberhalb Altrei im Südtiroler Süden liegt Capriana auf 1000 M.ü.d.M. im Fleimstal/Trentino. Da haben zwei Bauern und eine Bäuerin etwas außergewöhnliches im Sinn, sie setzen auf ihren steilen Äckern Krokus-Sativus ...

Regie: Luis Walter
Italien 2016
28"

Oberhalb Altrei im Südtiroler Süden liegt Capriana auf 1000 M.ü.d.M. im Fleimstal/Trentino.
Da haben zwei Bauern und eine Bäuerin etwas außergewöhnliches im Sinn, sie setzen auf ihren
steilen Äckern Krokus-Sativus Zwiebeln in die Erde, woraus bald Krokusblumen sprießen.
Aus der Krokusblume erzeugen sie den goldgelben Safran – der König der Gewürze – der
eher im Iran beheimatet ist. Wie es zur etwas abenteuerlichen Idee kam, gerade im
Bergbauerndorf Capriana in der Europa Region Tirol das teuerste Gewürz der Welt
zu erzeugen, das versucht dieser Film zu erzählen.
Regisseur Luis Walter zu Gast

(50)


14:25
Leokino 2
OCCUPATION 1968

OCCUPATION 1968

Regie: Stephan Komandarev, Marie Elisa Scheidt, Linda Dombrovszsky, Magdalena Szymków, Evdokia Moskvina
Bulgarien, Polen, Slowakei, Tschechien, Ungarn 2018
5x26' OF-d/eUT

In fünf Episoden erzählen ehemalige Soldaten aus den Ländern des Warschauer Paktes von den dramatischen Ereignissen, die 1968 die Welt schockierten. Am härtesten traf es natürlich die Bevölkerung der Tschechoslowakei, ...

Regie: Stephan Komandarev, Marie Elisa Scheidt, Linda Dombrovszsky, Magdalena Szymków, Evdokia Moskvina
Bulgarien, Polen, Slowakei, Tschechien, Ungarn 2018
5x26"

In fünf Episoden erzählen ehemalige Soldaten aus den Ländern des Warschauer Paktes
von den dramatischen Ereignissen, die 1968 die Welt schockierten. Am härtesten traf es
natürlich die Bevölkerung der Tschechoslowakei, die von der Invasion quasi im Schlaf
überrascht wurde. Der stärkste Eindruck, der aus dem Film hervorgeht, ist der von Verwirrung
und Chaos. So erzählen die ungarischen Ex-Soldaten, dass sie lange Zeit gar nicht gewusst
hätten, wohin sie in Marsch gesetzt wurden – Stillschweigen und bruchstückhafte
Informationen kennzeichneten die Aktion.

(50)


15:25
Leokino 1
PIROSMANI

PIROSMANI

Regie: Giorgi Schengelaja
UdSSR 1969
85' OF-dUT

Erzählt wird die Lebensgeschichte des Volksmalers Nikolos Pirosmanaschwili (1862–1918), dessen Naive Kunst erst posthum gewürdigt wurde. Der Einzelgänger versucht sich in verschiedenen Berufen, beobachtet und malt seine Umwelt, deren Krämergeist ...

Regie: Giorgi Schengelaja
UdSSR 1969
85"

Erzählt wird die Lebensgeschichte des Volksmalers Nikolos Pirosmanaschwili (1862–1918),
dessen Naive Kunst erst posthum gewürdigt wurde. Der Einzelgänger versucht sich in
verschiedenen Berufen, beobachtet und malt seine Umwelt, deren Krämergeist er nicht begreifen
kann. Er wird Gebrauchs- und Wandermaler, tauscht seine Bilder gegen Essen
oder einen Schlafplatz, lässt sich ausbeuten und erniedrigen. Die Struktur, aber auch die
Ästhetik des Films entwickelte Schengelaja aus den Bildern und der Ästhetik Pirosmanis:
flächige Tableaus, die die Räume beinahe zweidimensional wirken lassen, lange Einstellungen
und stilisierte Genrebilder.
Fokus Georgien

(50)


16:55
Leokino 2
LOS OFENDIDOS

LOS OFENDIDOS

Regie: Marcela Zamora
El Salvador, Mexiko 2016
83' OF-eUT

El Salvador, in den 1980er- Jahren eine brutale Militärdiktatur. Auch der Vater von Marcela Zamora Chamorro wird verschleppt. Mit ihm und anderen "Ofendidos", Gefolterten, aber auch mit den Peinigern, redet ...

Regie: Marcela Zamora
El Salvador, Mexiko 2016
83"

El Salvador, in den 1980er- Jahren eine brutale Militärdiktatur. Auch der Vater von Marcela
Zamora Chamorro wird verschleppt. Mit ihm und anderen “Ofendidos”, Gefolterten,
aber auch mit den Peinigern, redet sie über jene Dinge, die sie lange sprachlos machten.
Schmerzvoll ist für die Opfer die Erinnerung an das Erlebte, und auf verblüffende Weise
zeigt sich ihre Stärke, Warmherzigkeit und ein unerschütterlicher Humanismus. Der Film
gibt einen zutiefst persönlichen Einblick in die Foltergeschehnisse und in die Wunden, die
sie gerissen haben, auch weil die Strafe dafür ausblieb.
Mittelamerika Filmfestival Wien, 2017

Präsentiert von:

(50)


17:15
Leokino 1
LA VIDA ES SILBAR

LA VIDA ES SILBAR

Regie: Fernando Pérez
Kuba 1998
106' OF-dUT

„Der Film verweigert sich jeder eindimensionalen Deutung konsequent und thematisiert – trotz seinen surrealistischen Höhenflügen, die an die besten Momente in den Filmen der Argentinier Eliseo Subiela und Fernando Solanas ...

Regie: Fernando Pérez
Kuba 1998
106"

„Der Film verweigert sich jeder eindimensionalen Deutung konsequent und thematisiert
– trotz seinen surrealistischen Höhenflügen, die an die besten Momente in den Filmen der
Argentinier Eliseo Subiela und Fernando Solanas erinnern – ein uraltes Thema: die Suche
nach dem Glück im Leben. Gleichzeitig ist der Film ein Aufruf zu Toleranz und Respekt
vor dem Anderssein des Mitmenschen. Damit erweist Fernando Pérez seinem einstigen
Mentor und Lehrmeister, dem 1996 verstorbenen Tomás Gutiérrez Alea, eine würdige
Hommage.” (Neue Zürcher Zeitung)
„Mein Traum war es einen Film zu machen, als hätte Magritte seine Bilder im heutigen
Havanna gemalt.” (Fernando Pérez)
Regisseur Fernando Pérez zu Gast
30 Jahre Trigon-Film

Präsentiert von:

und
Trigon Film

(50)


18:40
Leokino 2
STARA SKOLA KAPITALIZMA

STARA SKOLA KAPITALIZMA

Regie: Želimir Žilnik
Serbien 2009
122' OF-eUT

In dieser Mischung aus Dokumentarfilm und Fiktion präsentiert Želimir Žilnik den Kapitalismus im Serbien von heute: Ein Unternehmer, der sich weigert, seine Arbeiter auszuzahlen, meidet es sich ihnen zu stellen ...

Regie: Želimir Žilnik
Serbien 2009
122"

In dieser Mischung aus Dokumentarfilm und Fiktion präsentiert Želimir Žilnik den Kapitalismus
im Serbien von heute: Ein Unternehmer, der sich weigert, seine Arbeiter auszuzahlen,
meidet es sich ihnen zu stellen und wird schließlich von einer Gruppe Anarchisten entführt.
Die Erpressung scheitert, der Kapitalismus hat den Sieg davongetragen. Der Film
ist keine ideologische Analyse, sondern ein komplexes Porträt des globalisierten Kapitalismus
in einem Land, das diesbezüglich noch in den Kinderschuhen steckt.
Regisseur Želimir Žilnik zu Gast

(50)


19:00
Cinematograph
GERMANIA

GERMANIA

Regie: Lion Bischof
Deutschland 2018
77'

Für die Mitglieder des Corps Germania ist ihre Studentenverbindung eine Festung gegen die Beliebigkeit und Brüchigkeit der digitalisierten und globalisierten Gegenwart. Für Außenstehende ist ihre Welt ein dunkler Kosmos mit ...

Regie: Lion Bischof
Deutschland 2018
77"

Für die Mitglieder des Corps Germania ist ihre Studentenverbindung eine Festung gegen
die Beliebigkeit und Brüchigkeit der digitalisierten und globalisierten Gegenwart.
Für Außenstehende ist ihre Welt ein dunkler Kosmos mit autoritären Strukturen und
merkwürdigen Ritualen. Der Film folgt einer Gruppe von jungen Burschenschaftlern
in München zwischen strenger Etikette und derben Witzen, Trinkspielen und der ersten
Mensur. Ein Coming-of-Age-Film über die Frage, was es heißt, heute ein Mann zu sein.
(Max-Ophüls Preis, Saarbrücken) „Viele werfen vorschnell alles in einen Topf“, so Bischof.
Corps seien nicht mit Burschenschaften gleichzusetzen: Während erstere
„per se unpolitisch” (wenngleich konservativ bis nationalistisch) seien, propagierten
Burschenschaften offen politisch chauvinistische Ziele. Folglich habe das im Film zuletzt
auftauchende Hamburger Germania-Corps auch nichts mit der vom Staatschutz observierten
hanseatischen Burschenschaft zu tun. Ehe man sich empört, sollte man also genauer
hinsehen. (saarbruecker-zeitung.de)
In Zusammenarbeit mit Cinema Next

(50)


20:00
Leokino 1
WALLAY

WALLAY

Regie: Berni Goldblat
Burkina Faso, Frankreich, Katar 2017
84' OF-eUT

Durch die Augen des 13-jährigen Ady porträtiert der Schweizer Regisseur das alltägliche Leben in Burkina Faso. Ady lebt eigentlich in Frankreich; sein Vater hat ihn auf die lange Reise zu ...

Regie: Berni Goldblat
Burkina Faso, Frankreich, Katar 2017
84"

Durch die Augen des 13-jährigen Ady porträtiert der Schweizer Regisseur das alltägliche
Leben in Burkina Faso. Ady lebt eigentlich in Frankreich; sein Vater hat ihn auf die
lange Reise zu Verwandten nach Westafrika geschickt. Der Junge hofft auf einen lässigen
Urlaub im Herkunftsland seines Vaters und freut sich riesig. Doch endlich angekommen,
bereitet ihm sein Onkel einen überaus kühlen Empfang und macht ihm heftige Vorwürfe.
Die anderen Familienmitglieder sind glücklich über den Besuch aus der Ferne und versuchen
zu vermitteln, aber Ady merkt bald, dass dies keine Vergnügungsreise wird. Ein Spielfilm
mit dokumentarischer Qualität und ein weiteres Projekt, mit dem sich Berni Goldblat für
das kulturelle Leben seiner Wahlheimat engagiert. (Berlinale)

Präsentiert von:

(50)


20:45
Leokino 1
GOGITAS AKHALI ZKHOVREBA

GOGITAS AKHALI ZKHOVREBA

Regie: Levan Koguashvili
Georgien, Kroatien, Russland, Ukraine 2016
71' OF-eUT

Nach vierzehn Jahren im Gefängnis ist für Gogita die Zeit gekommen, in ein normales Leben zurückzukehren. Seine Erwartungen sind bescheiden: Ein eigenes Haus möchte er besitzen, am besten gemeinsam mit ...

Regie: Levan Koguashvili
Georgien, Kroatien, Russland, Ukraine 2016
71"

Nach vierzehn Jahren im Gefängnis ist für Gogita die Zeit gekommen, in ein normales
Leben zurückzukehren. Seine Erwartungen sind bescheiden: Ein eigenes Haus möchte
er besitzen, am besten gemeinsam mit einer netten Frau. Jedoch: Wer interessiert
sich schon für einen armen Bauern und Exhäftling, der noch immer bei seiner Mutter
lebt? Im Internet trifft er Maka. Sie ist weder jung, noch besonders hübsch, doch sie kann
backen wie keine andere. Gogita und Maka beginnen, große Pläne zu schmieden, ohne
sich je getroffen zu haben. Die tragikomische Geschichte eines einfachen Mannes und einer
einfachen Frau, die nichts weiter wollen, als geliebt zu werden.
Regisseur Levan Koguashvili zu Gast
Fokus Georgien

(50)


21:00
Rooftop Cinema Nala Hotel
ANTIPORNO

ANTIPORNO

Regie: Sion Sono
Japan 2016
78' OF-eUT

Das Model Kyoko langweilt sich in ihrem Appartement zu Tode, während sie auf einen Redakteur wartet, der sie interviewen will. Schon seit einer Weile ist sie in einem goldenen Käfig ...

Regie: Sion Sono
Japan 2016
78"

Das Model Kyoko langweilt sich in ihrem Appartement zu Tode, während sie auf einen
Redakteur wartet, der sie interviewen will. Schon seit einer Weile ist sie in einem goldenen
Käfig gefangen und von ihrem eigenen Erfolg angeödet. Um sich die Zeit zu vertreiben
und gegen die Müdigkeit anzukämpfen, beginnt sie mit ihrer Assistentin ein Spiel, in
dem es um Erniedrigung und das Dominieren geht. Nach und nach tauschen die Rollen von
Chefin und Untergebener. Doch wie viel davon ist überhaupt Realität?

(50)


21:35
Leokino 2
ZWICKEL AUF BIZYCKEL

ZWICKEL AUF BIZYCKEL

Regie: Kollektiv (Reinhard Kahn, Michel Leiner, Jeanine Meerapfel, Ingeborg Nödinger, Rolf Scheimeister, Pavel Schnabel, Klaus Werner, Marion Zeman +)
Deutschland 1969
85'

Die Geschichte der Kindergärtnerin Doris und die Geschichte des schielenden Bauhilfsarbeiter Robert, beide auf der Suche nach dem Glück, in der BRD der 1960er Jahre. „Ein schräges, schwarzweißes BRD-Dokument, das ...

Regie: Kollektiv (Reinhard Kahn, Michel Leiner, Jeanine Meerapfel, Ingeborg Nödinger, Rolf Scheimeister, Pavel Schnabel, Klaus Werner, Marion Zeman +)
Deutschland 1969
85"

Die Geschichte der Kindergärtnerin Doris und die Geschichte des schielenden Bauhilfsarbeiter
Robert, beide auf der Suche nach dem Glück, in der BRD der 1960er Jahre.
„Ein schräges, schwarzweißes BRD-Dokument, das triviale Geschichten mit der Nouvelle
vague erzählt, das APO (Außerparlamentarische Opposition)-Ideen und deutsche
Schlagerschnulzen aufeinanderjagt.”
(TIP, Berlin 1998)
„Der Film ist eine Archivaufnahme des Stillstands. Nichts entdeckt man wieder, alles ist
unbekannt und drückend. Ein Kabinett des Grauens…” (Die Zeit, 31.10.97)
„… eine Flaschenpost aus jenen Jahren, da man sich in der BRD noch zu spinnen und
träumen traute.” (Viennale)
Jeanine Meerapfel zu Gast

Präsentiert von:

(50)


21:50
Leokino 1
DRUŽINICA

DRUŽINICA

Regie: Jan Cvitkovič
Slowenien, Serbien 2017
95' OF-eUT

Der Film erzählt eine universelle Geschichte in vier Teilen: die Idylle, die Krise, der Kollaps und die Katharsis. „Während meiner Recherchen für das Drehbuch habe ich den Niedergang der slowenischen ...

Regie: Jan Cvitkovič
Slowenien, Serbien 2017
95"

Der Film erzählt eine universelle Geschichte in vier Teilen: die Idylle, die Krise, der
Kollaps und die Katharsis. „Während meiner Recherchen für das Drehbuch habe ich den Niedergang
der slowenischen Mittelschicht studiert und war erstaunt, wie schnell eine gut situierte,
kleinbürgerliche Familie aufgrund finanzieller Schwierigkeiten ruiniert werden kann.
In Fällen, in denen beide Elternteile plötzlich arbeitslos sind, besteht die Möglichkeit, dass
die Familie für weitere zwei Jahre keinen Anspruch auf Sozialhilfe oder andere Formen
der sozialen Betreuung hat. In solchen Fällen tritt ein vollständiger Zusammenbruch von
Erwachsenen und Kindern auf einer sozialen, psychologischen und emotionalen Ebene auf.
Beste Schauspielerin Irena Kovačevič, Montreal Filmfestival
Regisseur Jan Cvitkovič zu Gast

(50)




Freitag, 1.6. 2018

11:00
Machete
IFFI CinemaTalk III -  Cake Studies

"

Hosted by Cinema Next

(50)


14:15
Leokino 1
MAN PROPOSES, GOD DISPOSES

MAN PROPOSES, GOD DISPOSES

Regie: Daniel Leo
Kanada, Brasilien, Polen 2017
81' OF-eUT

Ein junger Pole erfährt, dass die brasilianische Touristin, mit der er eine Nacht verbracht hat, von ihm schwanger ist und reist nach Brasilien, wo er ein neues Leben beginnen will. ...

Regie: Daniel Leo
Kanada, Brasilien, Polen 2017
81"

Ein junger Pole erfährt, dass die brasilianische Touristin, mit der er eine Nacht verbracht
hat, von ihm schwanger ist und reist nach Brasilien, wo er ein neues Leben beginnen will. Doch
seine schlechten Angewohnheiten nimmt er mit. Bruna ist nicht begeistert von Karols
plötzlichem Erscheinen. Denn sie hat vor dem Hintergrund der ökonomischen und politischen
Situation keine Geduld mit der Lethargie ihres neuen „Couchsurfers”. Der narrative Realismus
ist nur eine Ebene des Films. Eine zweite spielt fatal mit. Denn: Denn der Mensch denkt, Gott
lenkt. (Int. Filmfestival Mannheim-Heidelberg)
Regisseur Daniel Leo zu Gast

Präsentiert von:

und

(50)


15:40
Leokino 1
PASTORALI

PASTORALI

Regie: Otar Iosseliani
UdSSR 1975
59' OF-dUT

Ein Musiker-Quartett verbringt den Sommer in einem Dorf; die Kinder der Familie, die ihnen Zimmer im Obergeschoss vermietet hat, sind von den Besuchern aus der Stadt angezogen. Iosseliani erzählt diese ...

Regie: Otar Iosseliani
UdSSR 1975
59"

Ein Musiker-Quartett verbringt den Sommer in einem Dorf; die Kinder der Familie, die ihnen
Zimmer im Obergeschoss vermietet hat, sind von den Besuchern aus der Stadt angezogen.
Iosseliani erzählt diese Geschichte, ohne den Anschein des Erzählens zu erwecken,
multipliziert sie und fügt unendlich viele Anfänge neuer Geschichten ein. PASTORALI
wurde von den sowjetischen Behörden jahrelang zurückgehalten.
Fokus G eorgien

(50)


16:00
Cinematograph
ĎZIM ŠVANTÉ

ĎZIM ŠVANTÉ

Regie: Michail Kalatozov
UdSSR 1930
62' stumm

Dieser Semi-Dokumentarfilm schildert das Leben in einer der ärmsten Regionen des georgischen Kaukasus der 1920er Jahre. Abgeschiedenheit und religiöses Brauchtum werden überwunden durch sowjetische Arbeiter. Der ursprünglich als rein fiktiver ...

Regie: Michail Kalatozov
UdSSR 1930
62"

Dieser Semi-Dokumentarfilm schildert das Leben in einer der ärmsten Regionen des georgischen
Kaukasus der 1920er Jahre. Abgeschiedenheit und religiöses Brauchtum werden
überwunden durch sowjetische Arbeiter. Der ursprünglich als rein fiktiver Spielfilm geplante
Dokumentarfilmklassiker gilt als Meilenstein des ethnografischen Films und entführt
den Zuschauer in ein entlegenes Tal, in dem das archaische Leben noch von Armut
und Aberglauben geprägt war.

Aus der Sammlung des Österreichischen Filmmuseums

Präsentiert von:

(50)


17:00
Leokino 2
DEAD DONKEYS FEAR NO HYENAS

DEAD DONKEYS FEAR NO HYENAS

Regie: Joakim Demmer
Schweden, Deutschland, Finnland 2017
82' OF-dUT

Für den schwedischen Filmemacher Joakim Demmer stand am Anfang seiner Recherche eine absurde Beobachtung: Nachts auf dem Flughafen in Addis Abeba beladen Arbeiter eine Transportmaschine nach Europa mit Lebensmitteln, während ...

No Categories
Regie: Joakim Demmer
Schweden, Deutschland, Finnland 2017
82"

Für den schwedischen Filmemacher Joakim Demmer stand am Anfang seiner Recherche
eine absurde Beobachtung: Nachts auf dem Flughafen in Addis Abeba beladen Arbeiter
eine Transportmaschine nach Europa mit Lebensmitteln, während wenige Meter weiter
ein Flugzeug mit Nahrungsmittelhilfen entladen wird. Warum exportiert ein Land wie
Äthiopien, das immer wieder von Hungersnöten heimgesucht wird, Lebensmittel in reiche
Industrieländer?

Präsentiert von:

(50)


No Categories
17:45
Leokino 1

Special: BIRRI

Regie: Melanie Hollaus & Daniel Dlouhy
Österreich 2011
13' OF-dUT

Fernando Birri beim IFFI als Ehrenpreisträger. Vorfilm zu STORIA PROBABILE DI UN ANGELO – FERNANDO BIRRI von Domenico Lucchini & Paolo Taggi am Fr 1.6. um 17.45 Uhr.

Regie: Melanie Hollaus & Daniel Dlouhy
Österreich 2011
13"

Fernando Birri beim IFFI als Ehrenpreisträger.
Vorfilm zu STORIA PROBABILE DI UN ANGELO – FERNANDO BIRRI von Domenico Lucchini
& Paolo Taggi am Fr 1.6. um 17.45 Uhr.

(50)


17:45
Leokino 1
STORIA PROBABILE DI UN ANGELO – FERNANDO BIRRI

STORIA PROBABILE DI UN ANGELO – FERNANDO BIRRI

Regie: Domenico Lucchini & Paolo Taggi
Italien, Schweiz 2017
76' OF-dUT

Eine Reise in die Welt und das Werk des großen Meisters des südamerikanischen Kinos, Fernando Birri. Wie Birri sagt, ist es «der letzte Wille seines spirituellen Kinos». Mit vielen Ausschnitten ...

Regie: Domenico Lucchini & Paolo Taggi
Italien, Schweiz 2017
76"

Eine Reise in die Welt und das Werk des großen Meisters des südamerikanischen Kinos,
Fernando Birri. Wie Birri sagt, ist es «der letzte Wille seines spirituellen Kinos».
Mit vielen Ausschnitten aus seinen wichtigsten Filmen zu denen Fernando Birri Stellung nimmt.
Fernando Birri starb am 27. Dezember in Rom. Die Direktion des Filmfestivals in Havanna, an
dem eben dieser italienische Dokumentarfilm über Birri Premiere feierte, schreibt zu seinem
Tod: «Fernando Birri ist fort, er ging auf einen Spaziergang mit der Utopie. Auf der Erde ließ
er die Augen und die Ohren, die Lust zu träumen und zu leben.»
Regisseur Domenico Lucchini zu Gast

(50)


18:00
The Early Bird
CINEMATALK @ EARLY BIRD: SCHWARZE BERG // TREIBGUT

CINEMATALK @ EARLY BIRD: SCHWARZE BERG // TREIBGUT

Regie: Elias Candolini-Stabentheiner, Lukas Ladner
Österreich, Deutschland 2016
61' OF

Schwarze Berg In einem Seminarhotel in den Tiroler Bergen trifft die psychisch labile Lisa auf eine Gruppe zur Trauerbewältigung. Anfangs skeptisch, fühlt sie sich mehr und mehr zu Arjuna, dem ...

Regie: Elias Candolini-Stabentheiner, Lukas Ladner
Österreich, Deutschland 2016
61"

Schwarze Berg

In einem Seminarhotel in den Tiroler Bergen trifft die psychisch labile Lisa auf eine Gruppe
zur Trauerbewältigung. Anfangs skeptisch, fühlt sie sich mehr und mehr zu Arjuna, dem
charismatischen Leiter der Gruppe, hingezogen.

Treibgut

Für Michael scheint nichts schwieriger zu sein als sich zu entscheiden. Ein Zustand der ihn
gegenüber der Welt zu paralysieren scheint.

Lukas Ladner und Elias Stabenthainer sprechen über Ihre Erfahrungen auf der Filmschule und
präsentieren ihre Abschlussfilme. Hosted by Alissa McCallum.

(50)


19:00
Cinematograph
DEV BHOOMI

DEV BHOOMI

Regie: Goran Paskaljević
Indien, Serbien 2016
92' OF-eUT

Rahul Negi (Banerjee) kehrt nach 40 Jahren Abwesenheit in sein abgelegenes Himalaya- Dorf zurück, nur mit Rucksack und seinen guten Manieren. Ein verheerender Erdrutsch hat die Region zwei Jahre zuvor ...

Regie: Goran Paskaljević
Indien, Serbien 2016
92"

Rahul Negi (Banerjee) kehrt nach 40 Jahren Abwesenheit in sein abgelegenes Himalaya-
Dorf zurück, nur mit Rucksack und seinen guten Manieren. Ein verheerender Erdrutsch
hat die Region zwei Jahre zuvor heimgesucht und tausende Menschen getötet, aber die
elysische Schönheit dieses Ortes überwindet die Rückstände der Katastrophe.
Rahul wandert auf der Suche nach bekannten Gesichtern, und überraschenderweise
gibt es diejenigen, die ihn sofort erkennen – aber sie sind nicht glücklich, ihn zu sehen.
Er verließ das Dorf seiner Jugend unter einer dunklen Wolke. Die meisten Menschen hier
sind abergläubisch und in der Lage, über Generationen Groll zu hegen. Es genügt zu sagen,
dass die schlechte Stimmung Familienstreitigkeiten, eine Frau und die schrecklichen
Ungerechtigkeiten der Kaste beinhalten.
Premiere: Toronto Filmfestival 2016

(50)


19:00
Leokino 2
DUPE OD MRAMORA

DUPE OD MRAMORA

Regie: Želimir Žilnik
Jugoslawien 1995
90' OF-eUT

Merlin arbeitet an der Befriedigung der Balkanregion und prostituiert sich jährlich mit unzähligen serbischen Jungen. Merlin ist ein Leuchtstab, der Belgrad beschützt und gewalttätige Nachtschwärmer, mondäne Großspender, elende Einzelgänger und ...

Regie: Želimir Žilnik
Jugoslawien 1995
90"

Merlin arbeitet an der Befriedigung der Balkanregion und prostituiert sich jährlich mit
unzähligen serbischen Jungen. Merlin ist ein Leuchtstab, der Belgrad beschützt und
gewalttätige Nachtschwärmer, mondäne Großspender, elende Einzelgänger und geile junge
Hengste beruhigt, die sonst kleinen Mädchen, ungeschützten Müttern und hilflosen
alten Frauen widerfahren würde. In Kombination mit Waffen würde diese ungezügelte
Energie schließlich zu Blutvergießen führen. Merlin kühlt das kochende Blut gewalttätiger
Dinariden und bereichert sie mit Liebe – Johnny kommt aus dem Krieg nach Belgrad
zurück. Seine Motive sind auf den ersten Blick ähnlich, er will auch das kochende Blut
kühlen, aber er tut es, indem er es durch die Löcher in den menschlichen Körper lässt, die
er mit Kugeln oder Messern macht. Dieser Film ist eine Abhandlung über die verschiedenen
Methoden der Konfliktlösung, auf die Merlin und Johnny zurückgreifen.
Regisseur Želimir Žilnik zu Gast

(50)


20:15
Leokino 1
MUSHKILKUSHO

MUSHKILKUSHO

Regie: Umedsho Mirzoshirinov
Tajikistan 2016
80' OF-eUT

Mushkilkusho bedeutet schwere Herausforderungen des Lebens zu meistern. Erzählt wird die Geschichte einer jungen Frau aus dem tadschikischen Pamir, die sich in Moskau auf der Suche nach einem besseren Leben ...

Regie: Umedsho Mirzoshirinov
Tajikistan 2016
80"

Mushkilkusho bedeutet schwere Herausforderungen des Lebens zu meistern. Erzählt wird
die Geschichte einer jungen Frau aus dem tadschikischen Pamir, die sich in Moskau auf der
Suche nach einem besseren Leben in einen Musiker verliebt hat. Der Film veranschaulicht
die Nöte der tadschikischen Arbeitsmigranten in Russland, die kulturellen Missverständnisse,
den Zusammenprall von traditionellen mit modernen Lebensgewohnheiten und gibt darüber
hinaus einen tiefen Einblick in die pamirische Kultur und Sprache. Ein Werk ganz aus
der Schule der mehrfachen tadschikischen IFFI-Preisgewinner – nur jünger! (Franz Frei)
Regisseur Umedsho Mirzoshirinov zu Gast

(50)


21:00
Cinematograph
HAARIG

HAARIG

Regie: Anka Schmid
Schweiz 2017
52'

In verspielt biografischer Manier erzählt Anka Schmid die haarige Geschichte ihrer Generation. Sei es als Körperschmuck, politisches Statement oder gar in der Suppe, Haare sind selbst kahlgeschoren allgegenwärtig. Im raffinierten ...

Regie: Anka Schmid
Schweiz 2017
52"

In verspielt biografischer Manier erzählt Anka Schmid die haarige Geschichte ihrer Generation.
Sei es als Körperschmuck, politisches Statement oder gar in der Suppe, Haare
sind selbst kahlgeschoren allgegenwärtig. Im raffinierten Mix von Real-, Archiv- und
Trickaufnahmen erkundet der Animadok die behaarten Körperregionen und entdeckt im
Alltag und in der Kunst das ungeheure Potenzial des feinsten Körperteils. HAARIG
führt uns von Haarsprayfrisuren über Pilzköpfe und Dreadlocks bis in den Intimbereich
und erzählt damit eine überraschende Kulturgeschichte.
Ein Reck-Film.
Regisseurin Anka Schmid zu Gast

(50)


21:30
Leokino 1
DELWENDE – LÈVE-TOI ET MARCHE

DELWENDE – LÈVE-TOI ET MARCHE

Regie: S. Pierre Yaméogo
Burkina Faso, Schweiz 2005
90' OF-dUT

Das Dörfchen Saaba in Burkina Faso wird vom Unheil heimgesucht. Täglich sterben Kinder auf unerklärliche Weise. Der Ältestenrat glaubt, es handle sich um einen Fluch, und beschließt, mit Hilfe des ...

Regie: S. Pierre Yaméogo
Burkina Faso, Schweiz 2005
90"

Das Dörfchen Saaba in Burkina Faso wird vom Unheil heimgesucht. Täglich sterben
Kinder auf unerklärliche Weise.
Der Ältestenrat glaubt, es handle sich um einen Fluch, und beschließt, mit Hilfe des Siongho-
Ritus den Verantwortlichen zu finden. Im gleichen Augenblick gesteht die junge
und hübsche Pugbila ihrer Mutter Napoko, sie sei vergewaltigt worden, und ohne den
Namen des Täters wissen zu wollen, verheiratet ihr Vater sie kurzerhand in ein benachbartes
Dorf. Während eines magischen Ritus bezeichnen die Geister Napoko als „Hexe”,
und sie ist zur Flucht gezwungen.
IFFI Ehrenpreisträger Präsentation

(50)


21:40
Leokino 2
SHEMTKHVEVITI PAEMNEBI

SHEMTKHVEVITI PAEMNEBI

Regie: Levan Koguashvili
Georgien 2013
99' OF-dUT

Mit 40 Jahren lebt der Lehrer Sandro noch immer bei seinen Eltern, die sich ständig in sein Privatleben einmischen. Die «Blind Dates», zu denen ihn sein Freund Iva drängt, interessieren ...

Regie: Levan Koguashvili
Georgien 2013
99"

Mit 40 Jahren lebt der Lehrer Sandro noch immer bei seinen Eltern, die sich ständig
in sein Privatleben einmischen. Die «Blind Dates», zu denen ihn sein Freund Iva drängt,
interessieren ihn kaum. Bei einem Ausflug ans Schwarze Meer verliebt Sandro sich in die
Friseurin Manana. Als deren Ehemann vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird, nimmt
Sandros Situation absurde Dimensionen an.
Walter Ruggle: „Kaurismäki auf georgisch”
Bester Film Zagreb FF 2013
Regisseur Levan Koguashvili zu Gast
Fokus Georgien

(50)




Samstag, 2.6. 2018

10:30
Leokino 1
DOMINO

DOMINO

Regie: Eduardo del Llano, Luis Albert García
Kuba 2017
23' OF-eUT

In einem bescheidenen, heruntergekommenen Viertel in Havanna spielen vier Kerle Domino. Nur wenige Minuten nach dem Start sagt einer von ihnen, er habe gerade einige schockierende Nachrichten über die Zukunft ...

Regie: Eduardo del Llano, Luis Albert García
Kuba 2017
23"

In einem bescheidenen, heruntergekommenen Viertel in Havanna spielen vier Kerle Domino.
Nur wenige Minuten nach dem Start sagt einer von ihnen, er habe gerade einige
schockierende Nachrichten über die Zukunft des Landes und das Schicksal jedes Kubaners
gehört, darunter auch ihr eigenes.
Regisseur Eduardo del Llano zu Gast

(50)


10:30
Leokino 1
LA VIDA ES SILBAR

LA VIDA ES SILBAR

Regie: Fernando Pérez
Kuba 1998
106' OF-dUT

„Der Film verweigert sich jeder eindimensionalen Deutung konsequent und thematisiert – trotz seinen surrealistischen Höhenflügen, die an die besten Momente in den Filmen der Argentinier Eliseo Subiela und Fernando Solanas ...

Regie: Fernando Pérez
Kuba 1998
106"

„Der Film verweigert sich jeder eindimensionalen Deutung konsequent und thematisiert
– trotz seinen surrealistischen Höhenflügen, die an die besten Momente in den Filmen der
Argentinier Eliseo Subiela und Fernando Solanas erinnern – ein uraltes Thema: die Suche
nach dem Glück im Leben. Gleichzeitig ist der Film ein Aufruf zu Toleranz und Respekt
vor dem Anderssein des Mitmenschen. Damit erweist Fernando Pérez seinem einstigen
Mentor und Lehrmeister, dem 1996 verstorbenen Tomás Gutiérrez Alea, eine würdige
Hommage.” (Neue Zürcher Zeitung)
„Mein Traum war es einen Film zu machen, als hätte Magritte seine Bilder im heutigen
Havanna gemalt.” (Fernando Pérez)
Regisseur Fernando Pérez zu Gast
30 Jahre Trigon-Film

(50)


11:00
Leokino 2
Preisverleihung

Preisverleihung


'

Film: Domino von Eduardo Del Llano


"

Film: Domino von Eduardo Del Llano

(50)


11:00
Leokino 2
PREISVERLEIHUNG +DOMINO

PREISVERLEIHUNG +DOMINO

Regie: Eduardo del Llano, Luis Albert García
Kuba 2017
23' OF-eUT

In einem bescheidenen, heruntergekommenen Viertel in Havanna spielen vier Kerle Domino. Nur wenige Minuten nach dem Start sagt einer von ihnen, er habe gerade einige schockierende Nachrichten über die Zukunft ...

Regie: Eduardo del Llano, Luis Albert García
Kuba 2017
23"

In einem bescheidenen, heruntergekommenen Viertel in Havanna spielen vier Kerle Domino.
Nur wenige Minuten nach dem Start sagt einer von ihnen, er habe gerade einige
schockierende Nachrichten über die Zukunft des Landes und das Schicksal jedes Kubaners
gehört, darunter auch ihr eigenes.
Regisseur Eduardo del Llano zu Gast

(50)


13:15
Leokino 1
MUSHKILKUSHO

MUSHKILKUSHO

Regie: Umedsho Mirzoshirinov
Tajikistan 2016
80' OF-eUT

Mushkilkusho bedeutet schwere Herausforderungen des Lebens zu meistern. Erzählt wird die Geschichte einer jungen Frau aus dem tadschikischen Pamir, die sich in Moskau auf der Suche nach einem besseren Leben ...

Regie: Umedsho Mirzoshirinov
Tajikistan 2016
80"

Mushkilkusho bedeutet schwere Herausforderungen des Lebens zu meistern. Erzählt wird
die Geschichte einer jungen Frau aus dem tadschikischen Pamir, die sich in Moskau auf der
Suche nach einem besseren Leben in einen Musiker verliebt hat. Der Film veranschaulicht
die Nöte der tadschikischen Arbeitsmigranten in Russland, die kulturellen Missverständnisse,
den Zusammenprall von traditionellen mit modernen Lebensgewohnheiten und gibt darüber
hinaus einen tiefen Einblick in die pamirische Kultur und Sprache. Ein Werk ganz aus
der Schule der mehrfachen tadschikischen IFFI-Preisgewinner – nur jünger! (Franz Frei)
Regisseur Umedsho Mirzoshirinov zu Gast

(50)


15:25
Leokino 2
EPIZODA U ŽIVOTU BERAČA ŽELJEZA

EPIZODA U ŽIVOTU BERAČA ŽELJEZA

Regie: Danis Tanović
Bosnien-Herzegowina 2013
75' OF-dUT

Nazif lebt mit seiner Roma-Familie in einer ärmlichen Siedlung und lebt vom Schrottsammeln. Seine Frau Senada hatte eine Fehlgeburt, aber die Familie kann die Behandlungskosten nicht auftreiben, da nicht einmal ...

No Categories
Regie: Danis Tanović
Bosnien-Herzegowina 2013
75"

Nazif lebt mit seiner Roma-Familie in einer ärmlichen Siedlung und lebt vom Schrottsammeln.
Seine Frau Senada hatte eine Fehlgeburt, aber die Familie kann die Behandlungskosten
nicht auftreiben, da nicht einmal der Strom gezahlt werden kann. Mit
der Versicherungskarte der Schwägerin wird Senada schließlich opereriert und somit wird
ihr Leben gerettet. Mit dem Erlös aus dem Schrott seines Autos kann Nazif den Strom
und Medikamente für seine Frau bezahlen. Nazif Mujić bekam für die Rolle als Nazif
den Silbernen Bären 2013. Er verstarb am 18.2.2018. Danis Tanović erhielt 2002 mit
NO MANS LAND den Oscar für den besten fremdsprachigen Film.

(50)


No Categories
15:50
Leokino 1
ZGVARDSE

ZGVARDSE

Regie: Dito Tsintsadze
Georgien 1993
78' OF-dUT

Ein Bürgerkrieg kündigt sich an. Der bewaffnete Konflikt steht kurz vor dem Ausbruch, die Vorzeichen sind unübersehbar, überall Aggressionen, Hass und Propaganda. Ein junger Physiker versucht, seine Unabhängigkeit zu bewahren, ...

Regie: Dito Tsintsadze
Georgien 1993
78"

Ein Bürgerkrieg kündigt sich an. Der bewaffnete Konflikt steht kurz vor dem Ausbruch,
die Vorzeichen sind unübersehbar, überall Aggressionen, Hass und Propaganda.
Ein junger Physiker versucht, seine Unabhängigkeit zu bewahren, kapselt sich zunächst
von seiner Umwelt ab, versucht mit seiner Freundin das Land zu verlassen, aber
kann sich der Ereignisse letztlich doch nicht entziehen. Ohne direkte Bezüge auf die Konflikte
Anfang der 90er Jahre in Georgien entwirft Tsintsadse ein visuelles Niemandsland,
das vor der Auflösung steht, und erzählt düster-lakonisch von einem Menschen, der
unparteiisch sein möchte, jedoch erkennen muss, dass dies nicht möglich ist.
Fokus Georgien

(50)


17:30
Leokino 1
DESTINACIJA SERBISTAN

DESTINACIJA SERBISTAN

Regie: Želimir Žilnik
Serbien 2015
94' OF-eUT

Illegale Einwanderer und Asylsuchende in Serbien, die nach ihren dramatischen Reisen aus den kriegszerstörten und von Armut heimgesuchten Gebieten Nordafrikas, des Nahen und Mittleren Ostens in Asylbewerberheimen untergebracht sind, durchlaufen ...

Regie: Želimir Žilnik
Serbien 2015
94"

Illegale Einwanderer und Asylsuchende in Serbien,
die nach ihren dramatischen Reisen aus den kriegszerstörten und von Armut
heimgesuchten Gebieten Nordafrikas, des Nahen und Mittleren Ostens in Asylbewerberheimen
untergebracht sind, durchlaufen eine Phase der Anpassung an das Leben und
die sozialen Bedingungen in Serbien. In den meisten Fällen ist es jedoch ihr Ziel, eines der
EU-Länder zu erreichen. Dieses Doku-Drama ist für sie ein Raum in dem sie ihre individuellen
Werte zeigen und zu Helden werden, mit denen sich die Zuschauer identifizieren
und damit deren Schicksal und Kampf verstehen können.
Regisseur Želimir Žilnik zu Gast

(50)


18:00
Leokino 2
ORG

ORG

Regie: Fernando Birri
Italien 1967–1978
177' OF-dUt

„Der Film ORG ist ein Alptraum mit geschlossenen Augen, weil er zu den schrecklichsten Augenblicken meines Lebens zählt, zu meinem zweiten Exil, das sehr lange dauerte.“ (Fernando Birri) Die Geschichte ...

Regie: Fernando Birri
Italien 1967–1978
177"

„Der Film ORG ist ein Alptraum mit geschlossenen Augen, weil er zu den schrecklichsten
Augenblicken meines Lebens zählt, zu meinem zweiten Exil, das sehr lange dauerte.“ (Fernando
Birri) Die Geschichte von ORG basiert auf einer antiken indischen Legende, die auch Thomas
Mann in seiner Erzählung „Die vertauschten Köpfe“ aufgegriffen hat. Vor allem aber ist
der Film ein Wahrnehmungsexperiment mit über 26.000 Schnitten und knapp 700 Tonspuren.
Teils finanziert vom Hauptdarsteller Mario Girotti, auch bekannt als Terence Hill,
ermöglicht ORG einen kaleidoskopartigen Einblick in die experimentellen, ästhetischen und
politischen Strömungen der 1970er Jahre.
Premiere: Venedig 1979
Restaurierte Fassung Berlinale 2017
In Kooperation mit Kino Otok

(50)


19:00
Cinematograph
Oberhausen Kurzfilmfestival Tour 2017/18

Oberhausen Kurzfilmfestival Tour 2017/18

Regie: Su Zhong, Peter Larsson, Boris Poljak, Daniel Sanchez Arevalo, Akari Eda
China, Schweden, Kroatien, Kolumbien, Japan 2016
67'

Animal Year Eine auf meinen Erinnerungen beruhende Geschichte über das Schicksal. Forgotten Reason Eine Stop-Motion-Animation über eine Gruppe verlorener Gestalten, die durch einen Wald auf ein freies Feld wandern. ONI ...

Regie: Su Zhong, Peter Larsson, Boris Poljak, Daniel Sanchez Arevalo, Akari Eda
China, Schweden, Kroatien, Kolumbien, Japan 2016
67"

Animal Year

Eine auf meinen Erinnerungen beruhende Geschichte über das Schicksal.

Forgotten Reason

Eine Stop-Motion-Animation über eine Gruppe verlorener Gestalten, die durch einen Wald
auf ein freies Feld wandern.

ONI SAMO DOLAZE I ODLAZE

Der Film zeigt einen bekannten Strand in Split bei Sonnenaufgang. Die gesamte Szene
wirkt etwas surreal.

PICHIRILO

Maicol, Anyi, Jackson, Leidi, David und Rafael sind Freunde, leben alle im selben Viertel
und versuchen ihrem tristen Leben zu entkommen.

Sen Toe

„Sento” bezeichnet ein öffentliches japanisches Badehaus. Dieses spezielle Badehaus zeichnet
sich durch seine faszinierenden Details aus.

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen haben sich im Verlauf von sechs Jahrzehnten
zu einer der angesehensten kulturellen Veranstaltungen der Welt entwickelt – ein Ort,
an dem große Regisseure wie Agnès Varda, Martin Scorsese, Alexander Kluge oder Werner
Herzog zum ersten Mal ihre Filme präsentiert haben. Es ist das älteste Kurzfilmfestival
der Welt.

(50)


20:00
Cinematograph
MAHABAS

MAHABAS

Regie: Sophie Boutros
Libanon, Jordanien, Ägypten 2016
92' OF-dUT

Die Libanesin Ghada und der Syrer Samer möchten beim Familienessen endlich ihre Verlobung bekannt geben. Ghadas Mutter Thérèse ist mit der syrischen Herkunft ihres Schwiegersohns in spe jedoch nicht einverstanden, ...

Regie: Sophie Boutros
Libanon, Jordanien, Ägypten 2016
92"

Die Libanesin Ghada und der Syrer Samer möchten beim Familienessen endlich ihre
Verlobung bekannt geben. Ghadas Mutter Thérèse ist mit der syrischen Herkunft ihres
Schwiegersohns in spe jedoch nicht einverstanden, da sie ihren geliebten Bruder im
libanesischen Bürgerkrieg durch eine syrische Bombe verloren hat. Darum ist ihr jedes Mittel
recht um die bevorstehende Vereinigung zu verhindern: Vom verschwundenen Verlobungsring
bis zum Besuch des Exfreundes. Wird es Thérèse gelingen oder kommt sie
doch noch zur Vernunft?
Frauen Filmtage Wien 2018

(50)


20:55
Cinematograph
UNI KURZFILM-WETTBEWERB

UNI KURZFILM-WETTBEWERB

Regie: Giorgi Gogichaishvili and Dato Abramishvili, Boris Seewald, Asel Zhuraeva, Philipp Link & Klaus-Peter Bülz,Askar Nurakun Uulu, Khatuna Khundadze, Slobodan Maksimović & Konstanze Dutzi, Katalina Bakradze, Amanbek Azhymat
Georgien, Deutschland, Kyrgyzstan 2017
106' OF-eUT

8 MINUTES Apokalyptischer Ausnahmezustand: Es bleiben nur noch 8 Minuten, bis das Licht der Sonne für immer erlischt. Während die Welt im Chaos versinkt, sind die Gedanken des alten Gia ...

Regie: Giorgi Gogichaishvili and Dato Abramishvili, Boris Seewald, Asel Zhuraeva, Philipp Link & Klaus-Peter Bülz,Askar Nurakun Uulu, Khatuna Khundadze, Slobodan Maksimović & Konstanze Dutzi, Katalina Bakradze, Amanbek Azhymat
Georgien, Deutschland, Kyrgyzstan 2017
106"

8 MINUTES

Apokalyptischer Ausnahmezustand: Es bleiben nur noch 8 Minuten, bis das Licht der
Sonne für immer erlischt. Während die Welt im Chaos versinkt, sind die Gedanken des
alten Gia allein bei seinem weit entfernten Sohn. Doch wird die wenige Zeit reichen, um
alte Konflikte zu lösen? (Filmfestival Cottbus)

Afterword

Unbedingter Stilwille und eine Schwäche für analoge Apparaturen zeichnen diese versponnene
Mischung aus Tanz- und Animationsfilm aus. Als würden Miranda July und Wes Anderson
die Trennungsgeschichte der fabelhaften Amélie erzählen.

Behind the Turn

Mit ihrem offenen Wesen hält eine junge Kirgisin einen Taxifahrer davon ab, nach Syrien
in den Jihad zu ziehen. Ein kleines sensibles Manifest gegen jegliche Verbohrtheit. (FF)

Das Sofortbildsystem 63

Ein Fernsehbeitrag aus dem Jahr 1963 über einen einmaligen Testversuch: Die deutsche
Durchschnittsfamilie Herrmann wird im Frühjahr 1963 zu Hause überrascht. Sie ist eine der
ersten Familien Deutschlands, die das neue Sofortbild-System des Deutschen Fernsehens
standardmäßig eingerichtet bekommt. (Hofer Filmtage)

In Love with Cinema

Ein kleiner Kinofan aus der kirgisischen Provinz sieht sich mit unterschiedlichen
Schwierigkeiten konfrontiert. Er lässt sich jedoch nicht beirren. (Cinema Next)

Meeting at the Refrigorator

Um mehr Drama und Kühle hinzuzufügen und die physische Kälte zu spüren, wurde
das Geschehen des Films zum Kühlregal für Milchprodukt in einem Supermarkt verlegt.
Dies ist auch im Einklang mit dem Geschehen. (Filmfestival Tbilisi)

The Invisible Hand of Adam Smith

Ein Grieche ist bei einem Franzosen verschuldet, der einem Slowenen etwas schuldet und
auch einem Italiener, der einem Griechen Geld schuldet. Eine Deutsche schuldet niemandem
etwas, sie will nur gut schlafen. (Thessaloniki International Filmfestival)

Perfect Order

Mariam is a 22 years old actress, she works in a cafe, where customers can order any
companion they wish. Any can have a dinner with a best friend, a cup of tea with a
grandfather, or coffee with a lover. One day she meets Levan in the cafe, a nature defender,
who tries to change her point of view about the cafe she’s working in. (Filmfestival Tbilisi)

Vicarious

Verloren in einer Welt virtueller Spiele kommt einem jungen Angestellten seine ganze
Menschlichkeit abhanden. Eine gnadenlose Abrechnung mit der Gegenwart. (FF)

(50)


21:30
Leokino 2
FÉLICITÉ

FÉLICITÉ

Regie: Alain Gomis
Kongo 2017
123' OF-dUT

Félicité ist eine stolze, unabhängige Frau, die als Sängerin in einer Bar in Kinshasa arbeitet. Wenn sie auf die Bühne geht, scheint sie die Welt und den Alltag um sich ...

No Categories
Regie: Alain Gomis
Kongo 2017
123"

Félicité ist eine stolze, unabhängige Frau, die als Sängerin in einer Bar in Kinshasa
arbeitet. Wenn sie auf die Bühne geht, scheint sie die Welt und den Alltag um sich herum zu
vergessen. Auch die Gäste lassen sich vom Rhythmus der melancholischen und kraftvollen
Melodien anstecken. Als Félicités Sohn nach einem schweren Unfall im Krankenhaus
liegt, versucht sie verzweifelt, das Geld für eine Operation aufzutreiben. Ein atemloser
Streifzug durch ärmliche Straßen und durch wohlhabendere Bezirke der kongolesischen
Hauptstadt beginnt. Tabu, einer der Stammgäste der Bar, der in jeder Hinsicht gern über
die Stränge schlägt, will Félicité helfen.
Silberner Bär, Berlinale 2017
FESPACO 2017 Ètalon d’Or

Präsentiert von:

(50)


No Categories
22:30
Leokino Foyer
Closing Party

Closing Party


'

Musik: Lukas Lauermann Film Makers Disco


"

Musik: Lukas Lauermann
Film Makers Disco

(50)




Sonntag, 3.6. 2018

15:15
Leokino 2
MARIANNE UND MARGARET

MARIANNE UND MARGARET

Regie: Yoon Se-Young
Südkorea 2017
78' OF-dUT

Es gab in Korea zwei österreichische Krankenschwestern, die dort seit den 1960er Jahren dienten. Als sie das erste Mal in dem fremden Land ankamen, waren sie in ihren Zwanzigern und ...

No Categories
Regie: Yoon Se-Young
Südkorea 2017
78"

Es gab in Korea zwei österreichische Krankenschwestern, die dort seit
den 1960er Jahren dienten. Als sie das erste Mal in dem fremden Land
ankamen, waren sie in ihren Zwanzigern und kannten niemanden dort. Die
Krankenschwestern ließen sich in Sorokdo, einer Insel am südlichen Ende
der koreanischen Halbinsel, nieder. Marianne und Margaret kümmerten sich
dort 43 Jahre um Lepra-Patienten. Im Jahre 2005, als sie zu schwach
wurden um sich weiter um die Menschen zu kümmern, verließen sie die
Insel ohne sich zu verabschieden – sie hinterließen nur einen Brief,
indem sie ihre Angst zu einer Last zu werden erläuterten. Die beiden
Frauen verbreiteten Freude und Hoffnung auf der von Verzweiflung und
Leid gezeichneten Insel. Der Film wirft einen Blick auf ihre 43-jährige
Tätigkeit und darauf, wie ihre Liebe die Menschen um sie herum berührt hat.

(50)


No Categories
16:10
Leokino 1
DIDI MTSWANE WELI

DIDI MTSWANE WELI

Regie: Merab Kokotschaschwili
UdSSR 1967
86' OF-dUT

Das vom italienischen Neorealismus beeinflusste, bildgewaltige Drama um einen Außenseiter im Spannungsfeld zwischen Tradition und Fortschritt porträtiert den Hirten Sosana, der für seine Kolchose das Vieh in einem abgelegenen georgischen ...

Regie: Merab Kokotschaschwili
UdSSR 1967
86"

Das vom italienischen Neorealismus beeinflusste, bildgewaltige Drama um einen Außenseiter
im Spannungsfeld zwischen Tradition und Fortschritt porträtiert den Hirten
Sosana, der für seine Kolchose das Vieh in einem abgelegenen georgischen Gebirgstal
versorgt.
Im Land seiner Väter verwurzelt, lebt Sosana von der Nähe zur Natur und zu ihren
Gesetzmäßigkeiten. Doch seine Frau Pirimse zieht es zu Menschen, die im Rhythmus der
neuen Zeit leben, sie möchte sich von ihrem Mann, der ihr fremd geworden ist, trennen.
Die Forderung des Kolchosvorsitzenden, Sosana müsse mit seiner Familie und dem Vieh
in die neugebaute Stadt umziehen, da im Tal Erdölvorkommen gefunden wurden, setzt
Sosana zudem unter Druck.
Fokus Georgien

(50)


17:00
Leokino 2

CORRADINI

Regie: Otto Licha
2018
40' DCP, OF-i/dUT

13 Stoffgeschäfte gab es in den 1950er Jahren unter den Bozner Lauben. Heute ist noch eines übrig: das „Corradini”. Marlene Corradini erzählt im Film ihrer Nichte Ingrid aus Innsbruck, wie ...

No Categories
Regie: Otto Licha
2018
40"

13 Stoffgeschäfte gab es in den 1950er Jahren unter den Bozner Lauben. Heute ist noch
eines übrig: das „Corradini”. Marlene Corradini erzählt im Film ihrer
Nichte Ingrid aus Innsbruck, wie sie 1953 mit 16 Jahren in das Stoffgeschäft „hineinfiel”,
das heute noch so aussieht wie vor hundert Jahren, was sie in ihrer kurzen Freizeit so
treibt, und dass ihre Familie zu den „Castellani di Val di Fiemme” gehört.
Der Film will ein wenig die Zeit anhalten, bevor uns die Bozner Altstadt nur mehr Filialen
der großen Verkaufsketten präsentiert.
Regisseur Otto Licha zu Gast

(50)


No Categories
18:05
Leokino 1
SCHLACHTHOFBLOCK

SCHLACHTHOFBLOCK

Regie: Melanie Hollaus
Österreich 2018
72'

Der Schlachthofblock wurde 1910 für die Bediensteten des Städtischen Schlachthofs errichtet. Als ältester Sozialer Wohnbau in Innsbruck wurde er Anfang der 1920er Jahre zu einem geschlossenen Wohnhof erweitert. Im Zuge ...

No Categories
Regie: Melanie Hollaus
Österreich 2018
72"

Der Schlachthofblock wurde 1910 für die Bediensteten des Städtischen Schlachthofs
errichtet. Als ältester Sozialer Wohnbau in Innsbruck wurde er Anfang der 1920er Jahre
zu einem geschlossenen Wohnhof erweitert. Im Zuge der Umgestaltung des Stadtteiles
wird über Abriss oder Sanierung des Gebäudes diskutiert. Mehr aber, als die Geschichte
des Gebäudes, sind es die Menschen mit ihren sehr unterschiedlichen Erlebnissen
und Schicksalen, die den Schlachthofblock prägten und prägen.
Regisseurin Melanie
Hollaus zu Gast

Präsentiert von:

Arbeiterkammer Tirol

(50)


No Categories
19:00
Cinematograph
CHE: MUERTE DE LA UTOPIA?

CHE: MUERTE DE LA UTOPIA?

Regie: Fernando Birri
Deutschland, Argentinien 1997
90' DCP, DF

Der 30. Todestag von Ernesto „Che” Guevara war Anlass für Regisseur Birri, am Ende des 20. Jahrhunderts über die Bedeutung des Mythos und Menschen Che nachzudenken und nach dem Verbleib ...

Regie: Fernando Birri
Deutschland, Argentinien 1997
90"

Der 30. Todestag von Ernesto „Che” Guevara war Anlass für Regisseur Birri, am Ende
des 20. Jahrhunderts über die Bedeutung des Mythos und Menschen Che nachzudenken
und nach dem Verbleib und der Bedeutung der Utopie zu fragen. Dies ist zentrales Thema
seiner filmischen Collage.
Fernando Birri begab sich 1997 in Lateinamerika und Europa auf die Spuren des legendären
Freiheitskämpfers. „Ohne Utopie gibt es keine Geschichte. Das Gegenteil würde bedeuten,
dass wir eine entfremdete, selbstmörderische Welt akzeptierten.” (Fernando Birri)

(50)


20:00
Leokino 2
CHEMI BEDNIERI OJAKHI

CHEMI BEDNIERI OJAKHI

Regie: Nana Ekvtimishvili & Simon Groß
Georgien 2017
120' DCP, OF-dUT

Manana reißt die Fenster in ihrer neuen Wohnung auf und wird sie nicht mehr schließen. Entfernter Straßenlärm, fröhliches Vogelgezwitscher und sanfte Windgeräusche bilden den Klang ihres neuen Lebens. Die 52-Jährige ...

Regie: Nana Ekvtimishvili & Simon Groß
Georgien 2017
120"

Manana reißt die Fenster in ihrer neuen Wohnung auf und wird sie nicht mehr schließen.
Entfernter Straßenlärm, fröhliches Vogelgezwitscher und sanfte Windgeräusche bilden
den Klang ihres neuen Lebens. Die 52-Jährige hat ihre Familie verlassen. Ohne Begründung.
Ohne Streitereien. Tatsächlich scheint es keine konkreten Gründe für ihren Auszug zu geben.
Wird sie nach dem Warum gefragt, schweigt sie und gibt die Frage zurück. Es ist eher das
Gefüge der Familie an sich, dem sich Manana entziehen will.

(50)


21:00
Leokino 2
TIRE DIÉ

TIRE DIÉ

Regie: Fernando Birri
Argentinien 1958
33' OF-dUT

„Tire dié”, so heißt das Betteln entlang der Eisenbahnbrücke, welche die Außenbezirke von Santa Fe in großer Höhe überquert. In schwindelerregender Höhe laufen sie barfuß neben dem Zug, der gen ...

Regie: Fernando Birri
Argentinien 1958
33"

„Tire dié”, so heißt das Betteln entlang der Eisenbahnbrücke, welche die Außenbezirke
von Santa Fe in großer Höhe überquert. In schwindelerregender Höhe laufen sie barfuß
neben dem Zug, der gen Buenos Aires fährt, strecken die Hände in die Höhe und rufen
„Tire dié, tire dié – wirf einen Groschen!” Und wird er geworfen, dann strecken sie sich
nach ihm, straucheln, raufen vor den ratlosen Gesichtsausdrücken der Zugpassagiere.
Das gesamte letzte Drittel des Films ist eine atemberaubende Montage des Tire dié mit
erschütternder Wirkung, wie Gespenster und doch auch Artisten wirken die balancierenden
Kinder auf der Eisenbahnbrücke.

(50)


21:00
Leokino 2

UN SEÑOR MUY VIEJO CON UNAS ALAS ENORMES

Regie: Fernando Birri
Kuba, Italien, Spanien 1987
90' OF-dUT

Ein alter Mann fällt vom Himmel und wird für einen Engel gehalten, der in einen Hühnerkäfig gesperrt wird. Elisenda und Pelayo verkaufen dieses Wunder, das sich überall in der Karibik ...

Regie: Fernando Birri
Kuba, Italien, Spanien 1987
90"

Ein alter Mann fällt vom Himmel und wird für einen Engel gehalten, der in einen Hühnerkäfig
gesperrt wird. Elisenda und Pelayo verkaufen dieses Wunder, das sich überall in der
Karibik herumspricht. Nur die Spinnenfrau des Luna-Parks ist eine ernstzunehmende
Konkurrenz. Ein phantastisch-realistisch-kritischer Film vom Argentinier Fernando Birri,
der in den 80er Jahren in Kuba lebte – nach der gleichnamigen Erzählung des kolumbianischen
Nobelpreisträgers Gabriel García Márquez.

(50)


22:25
Leokino 1
SANTA Y ANDRÉS

SANTA Y ANDRÉS

Regie: Carlos Lechuga
Kuba, Frankreich, Kolumbien 2016
105' OF-eUT

Kuba, 1983. Um ein internationales Friedensforum vor Störmanövern zu schützen, werden Leute wie der bekennende Homosexuelle und „konterrevolutionäre“ Schriftsteller Andrés staatlich überwacht. Pünktlich steht nun also die linientreue Bäuerin Santa ...

Regie: Carlos Lechuga
Kuba, Frankreich, Kolumbien 2016
105"

Kuba, 1983. Um ein internationales Friedensforum vor Störmanövern zu schützen,
werden Leute wie der bekennende Homosexuelle und „konterrevolutionäre“ Schriftsteller
Andrés staatlich überwacht. Pünktlich steht nun also die linientreue Bäuerin Santa
vor Andrés’ bescheidenem Haus. Ausgerüstet mit Holzstuhl und Rucksack hat sie den
Auftrag, den Staatsfeind drei Tage lang nicht aus den Augen zu lassen. Drei Tage, in denen
eine ungewöhnliche Freundschaft entsteht … 4 Jahre nach seinem Arthouse-Hit
MELAZA erzählt Regisseur Carlos Lechuga von der Macht einer zwischenmenschlichen
Beziehung über ideologische Grabenkämpfe.
(Zürich Filmfestival)

(50)


IFFI 2017