Shaji N. Karun

CHERIA LOKAVUM VALAYA MANUSHYANUM (Small word & big person)

„Es war eine wunderbare Gelegenheit für mich, als Kameramann in fast allen Filmen Aravindans (1935-1992) mitzuwirken. Seine Leidenschaft fürs Leben durch sein Farb- und Musikverständnis (seine Gemälde, Karikaturen und Songs) kommt in seinen Filmen äußerst stark zur Geltung. Mit dem Film Small Word & Big Person wollte ich ihn aus eigener Sicht sehen: als liebevollen Familienvater und Freund.“ Shaji N. Karun

Indien 2002
Regie: Shaji N. Karun
30 min, 35mm, Farbe, OF mit engl. UT

read more

KUTTY SHRANK – SAILOR OF HEARTS

Drei Frauen kommen zu einer Polizeistation, um einen toten Körper zu identifizieren. Es soll sich um Kutty Shrank handeln, einen Bootsmann, der ein abwechslungsreiches Leben hinter sich hat. Alle drei Frauen behaupten seine Geliebte zu sein. Aus ihren Erzählungen über ihre Zeit mit ihm entsteht ein Bild seines vielschichtigen Charakters und seiner Persönlichkeit. Die Geschichte wird in Form des magischen Realismus erzählt, wodurch Realität und Fiktion verschmelzen zu scheinen.

Indien 2009
Regie: Shaji N. Karun
127 min, 35mm, Farbe, OF mit engl. UT

read more

NIYAMGIRI YOU ARE STILL ALIVE

Rubrik: IFFI 2003, Internationaler Wettbewerb
1971: Die Spannung ist groß. Der Ausbruch des Krieges zwischen Indien und Pakistan steht unmittelbar bevor. Das ruhige Leben von Sati und Gopi Gujral wird durch den irrtümlichen Anruf eines Jungen gestört, der verzweifelt seine Mutter zu erreichen versucht. Sati ist Musiklehrerin in einer von der tibetischen Exilregierung geführten Schule. Gopi ist Arzt in einem Regierungskrankenhaus. Ihr einziger Sohn Ashok, Pilot der indischen Luftwaffe, meldet sich jede Woche telefonisch. Zwischen der immer verzweifelter klingenden Stimme des Kindes mit der falschen Nummer und dem Warten auf den Anruf des Sohnes wächst die Angst. Nishad befasst sich mit der Unsinnigkeit des Krieges, mit der Verwirrung und den Verletzungen. Nishad ist zudem die aus indischer Sicht dargestellte Geschichte des Exils des tibetischen Volkes. Die Anrufe des Kindes, das nach der Trennung von seinen Eltern immer mehr in Verzweiflung gerät, gemahnen das Paar an das Schweigen des eigenen Sohns, an die Gefahren, die er zu gewärtigen hat. Die Angst ergreift zunehmend von den beiden Besitz, während eine unbekannte Stimme ihr Leben zerrüttet. Die Konflikte entsprechen einander, und die Erinnerung an diese Geschichte setzt sich allmählich zwischen den Zeilen des Films fest.

read more

Oridathu

Zeit des Geschehens: die Mitte der Fünfziger Jahre, als Indiens Staatenreorganisiert wurden. Der Ort: ein abgelegenes Dorf in Kerala. Als das unterentwickelte Dorf Panchayath, angeführt vom Gastwirt Brahmin,sich dazu entschließt, dass auch sie endlich von den Vorzügen derElektrizität profitieren sollten, ist die Aufregung nahezu greifbar. Im Laufe der Geschichte lernen wir äußerst verschiedene Charaktere des Dorfes kennen und jeder von ihnen erzählt seine eigene Geschichtein eigenständigen Episoden, die alle irgendwie miteinander verbundensind.

read more

PIRAVI (Birth)

Raghava Chakyar wartet seit Tagen auf seinen Sohn Raghu. Der studiert in einer großen indischen Stadt, wird aber zur Verlobung seiner Schwester zuhause erwartet. Obwohl der Vater jeden Tag an der Bushaltestelle wartet, bis auch der letzte Bus zurückgekehrt ist, taucht er jedoch nicht auf. Gerüchten zufolge, dass Raghu aus politischen Gründen verhaftet worden ist, schenkt der Vater zunächst keinen Glauben, macht sich dann aber doch auf, um seinen Sohn zu finden. Die Polizisten in der Stadt sind dabei jedoch keine große Hilfe.

read more

SWAHAM

Indien 1994
Regie: Shaji N. Karun

Swapaanam

Gefühle können entweder einen Meistertrommler beflügeln oder innerlich zerreißen: Unni ist ein außergewöhnlicher Chenda- Trommler und seine einzigartige Leidenschaft zum Trommeln bringt ihn näher zu Nalini, einer Meisterin des Mohiniyattam (ein klassischer indischer Tanz), und obwohl Unni bereits verheiratet ist, verliebt er sich heftig in Nalini. Doch der Hass, der Neid und die Boshaftigkeit, welche in Unnis Leben vorherrschen, belastet die junge Liebe und treibt schlussendlich Unni in den Wahnsinn.

read more

WAITING

WAITING zeigt einen wunderschönen Aspekt der Selbstoffenbarung, die eine neue Sichtweise auf die erstaunliche Freizügigkeit des menschlichen Temperaments präsentiert. Ein Film über diese Ausdrucksweise, eine Suche nach der Hoffnung, an das zu glauben, was man noch nicht gesehen hat, noch nicht erfahren hat und an die Fähigkeit, dies überhaupt zu erkennen. Eine ganz neue Vision der ungefüllten Momente unseres Lebens.

IN 2012
Regie: Shaji N. Karun
52 min, Farbe, DCP, OmeU