Serbien und Montenegro

DIE BRÜCKE DER VERSTÄNDIGUNG

Noch lebende Mitglieder der Filmproduktion DIE LETZTE BRÜCKE, einer österreichisch-jugoslawischen Koproduktion, geben im Spiegel der Zeit, nach der Teilung Jugoslawiens und vor der Integrierung ins vereinte Europa Auskunft über die Entstehung eines der ersten Antikriegsfilme nach dem 2. Weltkrieg. Die Interviews sind mit Szenen aus dem Spielfilm (Maria Schell/Bernhard Wicki) montiert.

Serbien und Montenegro/A 2005
Regie: Srdjan Kneevic´
104 min, Video, Farbe, OF mit dt. UT
In Anwesenheit von Srdjan Kneevic´

read more

MEMORIES OF SREBRENICA (Srebrenicka secanja)

Kurz nach Winterende wird das größte Massaker, an das man sich am Balkan erinnern kann, begangen. Überlebende Frauen, die alle männlichen Familienmitglieder verloren haben, erzählen über das Leben in der einst ruhigen Stadt. Sie erinnern sich an den Beginn des Krieges, die Belagerung, den Hunger und den Tod. Sie versuchen, mit Hilfe von Kleidungsstücken ihre Geliebten wiederzuerkennen, sie erinnern sich an den letzten Blick und die letzten Worte, bevor sie starben.

Serbien und Montenegro 2005
Regie: Suzana Vailjenic´
37 min, Video, Farbe, OF mit engl. UT
Festival: Zagreb 05

read more