S. Pierre Yaméogo

BAYIRI – LA PATRIE

BAYIRI  zeigt das Schicksal von Menschen, die Burkina Faso einst verlassen mussten und versuchten, in Côte d’Ivoire neu Fuß zu fassen. Als in Côte d’Ivoire 2002 ein Bürgerkrieg ausbricht, müssen die Burkinabe wieder fliehen. Sie werden nach Burkina Faso in das Flüchtlingslager Operation Bayiri gebracht, wo gerade die Frauen Hunger, Gewalt und Willkür durch Polizei und Rebellen erleben müssen. Auch Biba, eine starke junge Frau, landet in Bayiri, wo sie versucht, trotz ihrer Schwangerschaft nach der Vergewaltigung durch einen Rebellenchef für sich und ihre Freundinnen zu sorgen. Zodo, ein Schlepper, hilft dabei, so gut er kann.

read more

DELWENDE (Lève-toi et marche)

Das Dörfchen Saaba in Burkina Faso wird vom Unheil heimgesucht. Täglich sterben Kinder auf unerklärliche Weise. Der Ältestenrat glaubt, es handle sich um einen Fluch, und beschließt, mit Hilfe des Siongho-Ritus den Verantwortlichen zu finden. Im gleichen Augenblick gesteht die junge und hübsche Pugbila ihrer Mutter Napoko, sie sei vergewaltigt worden, weigert sich jedoch, den Schuldigen zu nennen. Während eines magischen Ritus bezeichnen die Geister Napoko, die aus dem Dorf gejagt wird.

read more

MOI ET MON BLANC

Mamadi studiert in Paris, hat jedoch seit zehn Monaten das Stipendium seines Landes nicht mehr erhalten und kann seine Aufenthaltsbewilligung für Studierende nicht erneuern. Um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, wird er Schwarzarbeiter und nimmt eine Stelle als Nachtwächter in einem Parkhaus an. Dort lernt er eine Welt kennen, die durch Prostitution und Drogenhandel geprägt ist. Die Entdeckung eines vergessenen Umschlags gibt seinem Leben eine neue Richtung.

Burkina Faso/F 2003
Regie: S. Pierre Yameogo
90 min, 35 mm, Farbe, OF mit dt./franz. UT
Festivals: Ouagadougou 04, Fribourg 04, Viennale 04; In Kooperation mit Südwind Tirol

read more

SILMANDE

„Filmpreis des Landes Tirol“ 2000

Burkina Faso 1998
Regie: S. Pierre Yaméogo