Randa Chahal Sabbag

LES INFIDELES

Eine Geschichte von Liebe, Eifersucht, Politik und Homosexualität im Libanon. „Liebe, Exil, Politik… nach diesen Themen hat mich Pierre Chevalier (La Sept Arte) gefragt. Die von einem derart umfassenden Programm ermöglichten Ausschweifungen verlockten mich, umso mehr, als bei uns solche Worte Gewalt, Ablehnung und Tod beinhalten. Ich wollte, daß die Figuren Angst haben. Ich wollte nicht, daß der Film die Geschichte von Ideen erzählt, sondern von Menschen, von ihren Entgleisungen, ihrer Verzettelung, ihrem Schaudern, ihren Trennungen.“ Aufgrund der Thematik sind die Dreharbeiten problematisch verlaufen: „Die Zensur hat uns das Visum verweigert. Das Drehbuch wurde uns mit der Bemerkung ‚gefährdet die Staatssicherheit’ zurückgesandt, doch die Drehgenehmigung haben wir dennoch erhalten… Geheimnis des Orients. Am Tag vor Drehbeginn sandte uns die französische Botschaft einen Brief, in dem sie uns vorwarf, das Ansehen von Frankreich im Ausland zu beschmutzen. Sie zog ihre Unterstützung zurück und wies die französischen Staatsbürger an, im Film nicht zu erscheinen… Geheimnis der westlichen Demokratie. (…) Ich wollte über die Religion reden und über Sex, über den Islam und über Homosexualität.“ (Chahal Sabbag, Katalog Locarno 1997)

read more