Michela Occhipinti

LETTERS FROM THE DESERT – EULOGY TO SLOWNESS

Seit zwanzig Jahren trägt Hari die Post in entlegene Dörfer der Thar-Wüste. Oftmals ist er das einzige Bindeglied zwischen den Menschen und ihren weit entfernten Verwandten und Freunden. Er bringt jeden Tag Nachrichten von Erfolgen und Niederlagen, von Liebe und Verzweiflung und liest sie denen, die es nicht selbst können, sogar vor. Über die Jahre sind tiefe Freundschaften entstanden. Haris Leben geht so seinen langsamen Gang, geprägt von den Geschichten, die er bringt, vom Monsun und seinen täglichen Wanderungen durch die Wüste. Dann aber beginnt der Bau eines neuen Gebäudes, und damit die Veränderung.

read more