Karl Saurer

AHIMSA – DIE STÄRKE VON GEWALTFREIHEIT

Die Organisation Ekta Parishad unterstützt die indische Bevölkerungsgruppe der Adivasi bei ihrem Kampf um Land und Wasser. Durch gewaltfreien Widerstand sollen ihre Ziele erreicht werden. Der erste Schritt dorthin ist die Festigung der dörflichen Gemeinschaften. Der charismatische Gründer von Ekta Parishad, P.V. Rajagopal, und seine MitarbeiterInnen geben ein Seminar für junge DorfbewohnerInnen, das ihnen helfen soll, Solidarität in ihren Gemeinden aufzubauen.

Karl Saurer Geboren 1943 in Einsiedeln. Studien in Zürich, München, Köln und Osnabrück, M.A. der Medien- und Literaturwissenschaft. Filmpublizistische Tätigkeit. 1980–84 Dozent für Dramaturgie und Mitarbeiter der Studienleitung an der DFFB (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin). Lehraufträge an Universitäten und Filmschulen. Seit 1970 Drehbuchautor und Regisseur von Spiel- und Dokumentarfilmen. Sein Dokumentarfilm RAJAS REISE war der Eröffnungsfilm des IFFI 2007.

Schweiz/Indien 2012
Regie: Karl Saurer
65 min, DCP, OmU

read more

DER HUNGER, DER KOCH UND DAS PARADIES

Ein Film in 13 Gängen. Menü: 1. Hors-d’oeuvre froid, 2. Potage, 3. Hors-d’oeuvre chaud, 4. Poisson, 5. Grosse pièce, 6. Entrée chaude, 7. Entrée froide, 8. Sorbet, 9. Rôti, salade, 10. Légumes, 11. Entremets, 12. Savoury, 13. Dessert. „Jedenfalls stimmen wir ein darüber, dass Genusssucht eine der größten Tugenden ist. Wo sie es schwer hat oder gar verlästert wird, ist etwas faul.“ (B. Brecht, Flüchtlingsgespräche)

Schweiz 1981
Regie: Karl Saurer, Erwin Keusch
88 min, 16 mm, Farbe, schweizerdt.-dt. OF

read more

KEBAB & ROSOLI – EIN FILM MIT HEIMISCHEN UND GEFLÜCHTETEN

ie Idee für diesen Film haben wir entwickelt, nachdem in den 1990er Jahren in der Innerschweiz eine Reihe von gewalttätigen An- und Übergriffen auf Asylsuchende verübt wurde. Mit unserer Collage dokumentarischer Miniaturen wollten wir dieser Ablehnung etwas entgegensetzen: die Asylsuchenden als einzelne Menschen zeigen, denen zu begegnen bereichernd sein kann. Wir haben bewusst davon abgesehen, direkte Äußerungen und Handlungen von Fremdenfeindlichkeit zu zeigen, von denen man sich leicht distanzieren kann. Alltägliche und unscheinbare Begegnungen stehen im Mittelpunkt des Films. (Karl Saurer)

read more

RAJAS REISE

Der Film spürt der geheimnisvollen Geschichte des indischen Elefanten Raja nach, der um 1550 von den Wäldern Keralas über Lissabon bis nach Wien auf eine abenteuerliche Reise geschickt wurde. Die Erkundungen des Gandhi-Aktivisten P. V. Rajagopal entlang der Wegstrecke fördern Überraschendes zutage und wecken spannende Assoziationen. Wir erleben die Gefangennahme des kleinen Elefanten, die Schulung, Arbeit im Wald und Auftritte bei Tempelfesten – bis er zum Statussymbol europäischer Herrscher auserkoren wird. Eine Geschichte von Bemächtigung und Aneignung, die bis heute andauert.

read more