Irak

KICK OFF

Rubrik: IFFI 2010, Specials
Das halb zerstörte Fußballstadion in Kirkuk, dem kurdischen Norden Iraks, ist der Hauptschauplatz des neusten Spielfilms von Shawkat Amin Korki. Hier haben sich ungefähr 300 Flüchtlingsfamilien eingerichtet, um darauf zu warten, dass sich außerhalb des Stadions das Leben wieder normalisiert. Ihr improvisierter Alltag ist zur Normalität geworden. Asu, ein idealistischer junger Mann, organisiert ein Fußballmatch zwischen kurdischen und irakischen Jungen, um seinen jüngeren Bruder aufzuheitern.

read more

Nur die Toten kehren heim

Über eine Million KurdInnen leben als politische Flüchtlinge in Europa im Exil und viele können nicht in die Türkei zurückkehren, weil sie dort sofort eingesperrt werden würden. Aber auch in vielen EU-Staaten werden kurdische FreiheitskämpferInnen als TerroristInnen verfolgt. Der Film porträtiert diese KurdInnen und fährt an die Orte, an die sie selber nicht zurück können. Er zeigt eine Befreiungsbewegung, die von demokratischen, multiethnischen und feministischen Idealen genauso inspiriert ist wie vom Kampf für die kurdische Sprache und Kultur.

read more

UNDEREXPOSURE

Bagdad, 2003, nach dem Angriff der USA auf den Irak: Hassan, ein Dokumentarfilmer, will einen Film über seine Heimatstadt und das Leben ihrer Menschen drehen. Das Film-Material dazu stammt aus den Lagern des ehemaligen Kulturministeriums; Hassan hat es auf dem Schwarzmarkt bekommen. This is the first feature made on location in Baghdad after the fall of Saddam Hussein, made with the help of many friends and volunteers and with scarcely any budget. Underexposure, a title that refers not only to the outdated film stock that was used to make the film, but also to the generations of Iraqis that have been isolated from the world.

read more