IFFI2017

We are proud to announce the Award winners of the 26th IFFI:

International Feature Fiction Competition for the Prize of the Province of Tyrol (5.500,- EURO): The Unseen, Perivi Katjavivi

International Documentary Competiton for the Prize of the Town Innsbruck (3.000,- EURO): Mirr, Mehdi Sahebi

Audience Award sponsored by Innsbruck Marketing (1.000,- EURO): Arreo, Nestor Tato Moreno

Südwind Prize (1.000,- EURO):
Wolf and Sheep, Shahrbanoo Sadat

Prize of the University of Innsbruck (400,- EURO): The Beast, Daina O. Pusic

read more

Habt ihr schon unseren offiziellen Festivaltrailer gesehen? 😀 – Vielen Dank an Lukas Ladner für das tolle Video!

Special Guest am IFFI Eröffnungsabend (23. Mai): Der österreichische Cellist Lukas Lauermann wird im Rahmen der diesjährigen Eröffnung des Filmfestivals ein Konzert geben.

Lukas Lauermann ist Cellist, Komponist, Künstler, ein musikalischer Feingeist der
Osterreichischen Szene, bekannt als Musiker bei den Bands Soap&Skin,
Donauwellenreiter, A Life A Song A Cigarette, Ritornell und iris electrum , sowie durch
Kollaborationen mit Der Nino aus Wien, Mira Lu Kovacs, Mimu Merz, u.a. .
Live tritt er seit einigen Jahren immer wieder aus diesen Bandkontexten heraus und lasst
die KonzertbesucherInnen in seine ganz eigenstandige, tiefsinnige und zeitlose Klangwelt
eintauchen.
Nicht nur mit verschiedensten Ensembles war ‚der sicherlich vielseitigste und produktivste
Cellist des Landes‘ (Der Standard) auf der ganzen Welt unterwegs, auch sein Solo-
Programm brachte Lukas Lauermann bereits nach Paris, Moskau, Kasachstan, Berlin und
Madrid.
Im Spatsommer dieses Jahres erscheint nun sein lange erwartetes Debut Soloalbum beim
renommierten Label col legno. Eine Art Missing Link zwischen Alternative Pop und
Avantgarde – barrierefreie moderne klassische Musik.

read more

„An extremely dark piece“

TOWN IN A LAKE (Originaltitel: ‘Matangtubig’) des philippinischen Regisseurs Jet Leyco (2015)

Der Alltag eines netten, ländlichen Kleinstadt wird durchbrochen als in einem Feld die Überreste eines Mädchenkörpers gefunden werden und ein weiteres Mädchen vermisst wird. Die Suche nach den Schuldigen bringt die Aufmerksamkeit der Medien und ein lokaler Fischer kämpft mit der Entscheidung sich als Zeuge zu melden. Die Bewohner werden zum Objekt der Spekulationen. Sie versuchen mit einem Fest am See von dem schrecklichen Vorfall abzulenken ohne zu wissen, dass die Geschichte noch nicht zu Ende ist.

Rotterdam Filmfestival 2017 Voices

read more

Der Länderfokus des diesjährigen IFFI liegt auf Kirgistan, ein Land, das schon während der Sowjetunion spannende Filme hervorbrachte und seit der Unabhängigkeit mit einer lebendigen Filmproduktion überrascht.

Das IFFI präsentiert folgende vier Filme unter diesem Schwerpunkt:

  • CENTAUR von Aktan Arym-Kubat (2017)
  • DER ROTE APFEL von Tolomus Okeev (1975)
  • DER WEISSE DAMPFER von Bolotbek Samsiev (1976)
  • THE SKY OF OUR CHILDHOOD von Tolomus Okeev (1966)

read more

„Das Kino beginnt mit D.W. Griffith und endet mit Abbas Kiarostami.” – Jean-Luc Godard

Dieses Jahr widmet das IFFI dem 2016 verstorbenen iranischen Meister Abbas Kiarostami eine Hommage. Vor allem durch seine reflexive Arbeitsweise bekannt, gibt es hier drei seiner berühmtesten Filme zu sehen: „Quer durch den Olivenhain“, „Und das Leben geht weiter“ und „Copie Conforme“.
Martin Scorsese beschreibt Kiarostami als Repräsentanten des höchsten künstlerischen Niveaus im Kino und der österreichische Regisseur Michael Haneke zählte 2006 Abbas Kiarostami zu den besten lebenden Regisseuren.

read more

Fernando Birri´s ORG wurde für die Berlinale digitalisiert. Auch eine DVD soll erscheinen. Vor 6 Jahren zeigten wir am IFFI eine der weltweit 2 existierenden 35mm Kopien von ORG. Letztes Jahr zeigten wir Birris vermutlich letzten Film „El Fausto Criollo“. Wir haben Fernando Birri wieder nach Innsbruck eingeladen, aber der heute 92 jährige hat schweren herzens abgelehnt, weil er einfach viel zu viel zu tun hätte. Hier ein Artikel über die Aufführung auf der Berlinale:

https://www.welt.de/kultur/kino/article162049581/Der-verstoerendste-Film-den-Terence-Hill-je-gedreht-hat.html

read more

Aufschreiben, anpinnen, merken, notieren, Kalender eintragen, Erinnerung stellen….. wie auch immer
Das 26. IFFI findet vom 23. – 28. Mai 2017 statt!