Humberto Solás

LUCÍA

Anhand der Lebensgeschichten von drei Frauen mit dem Namen Lucía verknüpft Regisseur Humberto Solás die weibliche Emanzipation mit den Stationen der kubanischen Revolution: 1895, als Kuba um die Unabhängigkeit kämpfte; 1933, als das Volk gegen den Diktator Geraldo Machado kämpfte; und in der Folgezeit des Siegs von Fidel Castros Revolution. „Am besten gelungen erscheint der erste Teil, in dem Solás — die historische Entfernung mag es erlauben — in Melodramatik und Manierismus schwelgt; verblüffend ist die Kongruenz von Bild- und Musikmontage und die an den Brasilianer Glauber Rocha, erinnernde Härte des Details in der Präsentation von Grausamkeit“ (Peter W. Jansenn, Süddeutsche Zeitung)

read more

MIEL PARA OSHUN

Der Literaturprofessor Roberto, ein gebürtiger Kubaner aus Miami, kehrt 32 Jahre nach seiner Ausreise nach Kuba zurück, um seine Mutter zu suchen.

Kuba/Sp 2001
Regie: Humberto Solás
126 min, 35 mm, Farbe, span. OF mit engl. UT

WIFREDO LAM

Film über den weltbekannten kubanischen Maler Wifredo Lam.

Kuba 1979
Regie: Humberto Solás
45 min, 35 mm, Farbe, span. OF mit dt. UT