Großbritanien

BELO ODELO

Lazar Ristovski
(Jugoslawien/Großbritanien 1999)

BAB’ AZIZ (Le prince qui contemplait son âme)

Alle dreißig Jahre geben sich die Derwische ein mysteriöses Stelldichein mitten in der Wüste. Bab’Aziz, ein alter, blinder Derwisch, der von seiner Enkelin Ischtar geführt wird, sucht seinen Weg zwischen den Sanddünen, geleitet von seinem Glauben und der Stille der Wüste. Unterwegs begegnen ihnen reale und imaginäre Personen, unter ihnen ein geheimnisvoller Prinz, der sein Reich verließ, um sich auf die Suche nach seiner Seele zu begeben.

Frankreich/D/Iran/Tunesien/GB 2005
Regie: Nacer Khemir
98 min, 35 mm, Farbe, OF mit engl. UT
Prix de l’Institut Français; Festivals: Locarno 05, Nantes 05, Fribourg 05; In Kooperation mit dem Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Südwind Tirol und Izola Cinema – Kino Oto

read more

BEAUTIFUL PEOPLE

London, 13. Oktober 1993: Ein sturzbetrunkener Fußball-Fan landet nicht, wie geplant, beim Länderspiel in Rotterdam, sondern mitten im Kriegsgeschehen in Bosnien. In London streiten ein Serbe und ein Kroate, einst Nachbarn und gute Freunde, so heftig, dass sie sich im Krankenhaus wieder finden. Nur wenige Zimmer von den beiden Streithähnen entfernt bringt eine Bosnierin ihr unerwünschtes Kind zur Welt – und tauft es auf den Namen „Chaos”. Ein Ex-Basketballer läuft einer angehenden Ärztin vors Auto und findet so die Frau fürs Leben … Eine bunt schillernde Komödie über Liebe und Hass, über Chaos und Bestimmung, Sinn und Eigensinn, Engel und Bestien, eine zärtliche Groteske über die Menschlichkeit – all das vereint Jasmin Dizdar, englischer Regisseur mit bosnischer Abstammung, in seinem ersten abendfüllenden, in Cannes preisgekrönten Spielfilm BEAUTIFUL PEOPLE. (nach: filmladen.at; Votiv-Kino) Jasmin Dizdar: „Natürlich war der Bürgerkrieg eine Tragödie, aber gleichzeitig musste ich darüber lachen: all diese großen Armeen, die sich benahmen wie in einem Film von Fellini.” „Das (doppelte) Erwachen des Fußball-Fans im Kriegsgebiet sorgt für die komischsten Momente im Film, während der Krieg selbst hyperrealistisch inszeniert ist wie ein Drogentrip. Es ist diese Mischung aus britischem Realismus, Kusturica-Überdrehtheit und tschechischem Schelmen-Charme, die BEAUTIFUL PEOPLE so sehenswert macht.” (epd Film) „Ein turbulentes Liebeslied … an … das Chaos und die Menschlichkeit.” (New York Times)

read more

BREAD AND ROSES

Die Mexikanerin Maya arbeitet, genau wie Hunderte andere illegale Einwanderer aus aller Welt, nachts als Putzhilfe in den Büros der Wolkenkratzer von Los Angeles. Sie kann sich mit den menschenunwürdigen Arbeitsverhältnissen und dem praktisch nicht vorhandenen Lohn nicht abfinden. Dass sie den Job nur bekommen hat, weil ihre Schwester Rosa ihrem Chef dafür mit sexuellen Gefälligkeiten danken musste, weiß sie gar nicht. Als der Gewerkschafter Sam Shapiro auftaucht, beginnt Maya mit seiner Hilfe Widerstand zu organisieren.

read more

How Harry Became a Tree – Kako Je Hari Postao Drvo

Irland, 1924. Harrys Lieblingssohn Patrick wurde während des Bürgerkriegs getötet. Seine Frau Annie starb kurz danach an gebrochenem Herzen. Er lebt weiter mit seinem Sohn Gus in ihrem kleinen Haus am Rande des Dorfes Skillet, aber zieht sich mehr und mehr zurück. Eines grauen Tages hat er eine absurde Idee: Warum nicht einen Feind finden? Wenn die Liebe ihm nichts zurückgelassen hat, kann er letzten Endes vielleicht mit Hass wieder Lust am Leben finden…

I, F, GB, IR 2001
Regie: Goran Paskaljević
100 min, Farbe, 35mm, OF

read more

KENJAC – DONKEY

In den Sommerferien 1995, als Kroatien im Krieg ist, schleift der dickköpfige und unzufriedene Boro seine Familie von der kroatischen Hauptstadt Zagreb in das Dorf, wo er geboren wurde – Drinovci in Herzegovina, wo er das letzte Mal vor sieben Jahren war. Boro will nicht mit seinem Vater Paeko sprechen, weil dieser angeblich Schuld ist am Tod seiner Mutter. Ständig streitet Boro mit seiner Frau. In den nächsten beiden Wochen wird er sich seinen Dämonen stellen müssen.

Kroatien/BA/UK/RS 2009
Regie: Antonio Nuić
90 min, 35mm, Farbe, OF mit engl. UT

read more

LES OISEAUX DU CIEL (Vögel des Himmels)

Shad und Otho sind Freunde und verlassen die Elfenbeinküste, um in Europa ihr Glück zu machen. Wie einst die Krieger in den Mythen ihrer Vorfahren hoffen sie, als strahlende Helden zurückzukehren. In Spanien betreiben sie einen Taxidienst für illegale Einwanderer. Bei einer Feier am Strand taucht unerwartet die Polizei auf. Shad kann entkommen, Otho wird festgenommen und abgeschoben.

Frankreich/Großbritannien/Côte d’Ivoire 2005
Regie: Eliane de Latour
109 min, 35 mm, Farbe, OF mit dt. UT
Festival: Berlinale 06

read more

Memory of Justice

Eine monumentale Erzählung über die Nürnberger Prozesse von Marcel Ophüls, einem der bedeutendsten Dokumentaristen des 20. Jahrhunderts.

 
Restored by the Academy Film Archive in association with Paramount Pictures and The Film Foundation. Restoration funding provided by The Material World Charitable Foundation, Righteous Persons Foundation, and The Film Foundation. In Cooperation with Stadtkino Wien.

D/GB/USA 1975
Regie: Marcel Ophüls
278 min, OmdUT
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Otto Preminger-Institut.

read more

Good Morning Karachi

This is the story of a working-class beautician whose dreams of becoming a model lead to clashes with her mother and her betrothed. Good morning Karachi , which is also known as Rafina after the name of the lead character, is far more upbeat about Karachi’s prospects than the newspaper headlines would have us believe. Sumar tells us why. Edited excerpts from an email interview.

DE/GB/PK 2011
Regie: Sabiha Sumar
77 min, Colour, DCP, OmdU

SOL NA NEBLINA – SUN IN THE MIST

Erst wird Pedros Auto gestohlen und dann wird er auch noch entführt. Im Dschungel ausgesetzt findet er doch einen Weg zurück in die Stadt. Hier aber hält ihn nichts mehr. In einer kleinen Ortschaft im Süden Brasiliens macht er am Strand eine Würstchenbude auf, die ohne Kundschaft bleibt. Die junge Celia, bei ihrer armen und kranken Großmutter gestrandet, weiß nicht mehr, wo sie etwas zu Essen auftreiben kann und fragt auch bei Pedro nach. Die einzige Hoffnung scheint die Adresse einer Frau zu sein, bei der sich Celia melden soll…

read more

Someone Else’s America – Tudja America

Die Geschichte handelt von Alonso, einem Spanier und Inhaber des „Paradiso“, einer heruntergekommenen Bar, in der er mit seiner blinden Mutter und seinem Freund Bayo lebt Was die beiden als beste Freunde vereint, ist der Glaube daran, dass sie es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten trotz gegenteiliger Beweise zu etwas bringen können. Bayos Familie folgt ihm nach New York, aber sein geliebter jüngster Sohn ertrinkt während der gefährlichen Reise im Rio Grande. Aus Unfähigkeit mit seiner Trauer umzugehen, gibt er seinen ältesten Sohn Luka die Schuld für die Tragödie. Luka jedoch erweist sich als die Rettung, denn er verwandelt das “Paradiso” in ein angesagtes ethnisches Restaurant.

read more

SONS OF CUBA

In der Boxakademie in Havanna, Kuba, die gleichzeitig ein Internat ist, werden 9-jährige Jungen zu Boxern ausgebildet. Boxen, der Nationalsport Kubas, bedeutet für viele die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. In hartem Training und unter strenger Aufsicht werden die Kinder auf die Nationalmeisterschaft der Unter-12-jährigen vorbereitet. Angst und Traurigkeit sind ihnen ins Gesicht geschrieben, während sie gleichzeitig stolz sind, zu Fidel Castros Hoffnungsträgern zu gehören.

Kuba/GB 2009
Regie: Andrew Lang
88 min, digiBeta, Farbe, OF mit engl. UT

read more

UNDER THE STARS (Kato apo t‘ astra)

Ein Film, der an der Borderline des geteilten Zypern spielt. Lukas möchte sein Heimatdorf wiedersehen, die junge Schmugglerin Phoebe ist ihm dabei behilflich.

Zypern/GB/Gr 2001
Regie: Christos Georgiou
87 min, 35 mm, Farbe, griech.-türk. OF mit engl. UT

IFFI SHORTS

ARTE

Regie: Eduardo del Llano
Kuba 2015
23min OF­eUT

arte (1)
Der kubanische Künstler Nicanor O’Donnell feiert seine große Nacht:
Die Eröffnung seiner neuesten Ausstellung „With the soul in a mournful, gloomy mood”.
Am nächsten Morgen wird er überraschend gebeten, in die Galerie zu kommen – etwas
Unerwartetes war passiert. Nun muss der Künstler mit den Behörden zusammenarbeiten
entscheiden.

ÉPICA

Regie: Eduardo del Llano
Kuba 2015
25min OF­eUT

Épica (2015) El último corto de Eduardo del Llano !!! Compártelo !!!! - YouTube - Mozilla Firefox
Nicanor O’Donnell macht eine Zeitreise, um das unvergleichliche Gefühl der ersten
Jahre der Kubanischen Revolution zu erleben. Aber jede Handlung zieht Folgen nach
sich – seien die Absichten dahinter auch noch so gut.

read more

EL APÓSTATA

Tritt man in Spanien aus der Kirche aus, so gibt es dafür einen passenden symbolischen Akt. Der Gläubige entfernt sich rückwärtsgehend mit dem Blick auf den Altar aus der Kirche. Und sozusagen aus seinem alten Leben. Wie man dabei gefährlich ins Stolpern geraten kann, hin­ und hergerissen zwischen Altem und Neuem, zwischen Familie und Staat und den eigenen verqueren Gefühlen und Ängsten, ist nur die halbe Geschichte. Der Rest ist außerordentliche Komik, subtile Verzweiflung und höchst intelligente Unterhaltung.

read more