Fernando Birri

CITIZEN KANE

Der amerikanische Zeitungsmagnat Charles Foster Kane stirbt 1941 auf seinem monströsen Schloss Xanadu. Eine Schnee-Glaskugel fällt aus seiner Hand und zerschellt am Boden. Sein letztes Wort: „Rosebud“. Was meinte er damit? Das versucht der Wochenschau-Reporter Thompson herauszufinden, um etwas Besonderes über den Tod des Verlegers berichten zu können. Orson Welles setzt neue Maßstäbe. Revolutionär waren damals sowohl der Aufbau des Filmes als auch die Kamera- und Lichtführung.

read more

ELEGIA FRIULANA

Mit diesem Dokumentarfilm gedenkt Fernando Birri seines Großvaters und der vielen EmigrantInnen, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus dem Friaul nach Lateinamerika ausgewandert sind. Er zeigt uns die norditalienische Region von heute anhand bildlicher Erinnerungen von gestern: Die Mühlen, die Strassen, die Felder, wo früher sein Großvater gelebt und gearbeitet hat. Der Film ist ein Klagelied auf die Träume von einer besseren Zukunft, die in ein musikalisches Gedicht zerfließen.

Italien 2007
Regie: Fernando Birri
20 min, Video, Farbe, OF mit engl. UT

read more

LAS AVENTURAS DE JUAN QUIN QUIN

Juan Quinquin, ein armer, aber gewitzter Bauer, schlägt sich im vorrevolutionären Kuba auf allerlei Arten durchs Leben: Als Kirchendiener und Zirkuskünstler, Stierkämpfer und Kaffeepflanzer, der von den Plantagenbesitzern um seinen Lohn geprellt wird. Sogar als Christusdarsteller in einem Wandertheater macht er auf sich aufmerksam. Als die Revolution beginnt, gerät er gemeinsam mit seinem Freund Jachero unter die Anhänger Fidel Castros und wird von Batista-Soldaten eingekesselt.

Kuba 1967
Regie: Julio García Espinosa
113 min, 35mm, schwarzweiß, OF mit dt. UT

read more

LOS INUNDADOS

Die durch eine Überschwemmung obdachlos gewordenen BewohnerInnen eines Elendsviertels am Stadtrand von Santa Fé werden evakuiert. Notdürftig werden sie in Güterwaggons untergebracht. Nach einiger Zeit werden sie auch von dort vertrieben. Nur Don Dolorcitos Familie weigert sich. Durch Zufall wird ihr Waggon eines Nachts an einen Zug angekoppelt, und es beginnt eine lange Odyssee durch Argentinien. Eine pikareske Geschichte über kreolische Lumpen in der Tradition des italienischen Neorealismus.

read more

ORG

Die Geschichte dieses Experimentalfilms basiert auf Thomas Manns „Die vertauschten Köpfe“, der in der Hindu-Legende „Die 25 Geschichten des Vatala“ seinen Ursprung hat. Nach Birri ein „Nicht-Film“, der Utopie und Negation der Krise der Linken sowie der Sprache des Kinos widerspiegelt. Birri adaptiert den Stoff wie ein Alchimist auf der Suche nach dem kosmischen Kino des Deliriums. 26.000 Schnittstellen und 700 Tonspuren wurden dekonstruiert. Terence Hill spielt Zohomm und hat den Film produziert.

read more

TANGOS, EL EXILIO DE GARDEL

In Paris probt eine Gruppe von exilierten Künstlerinnen und Künstlern aus Argentinien ein musikalisches Spektakel über den Tango. Juan Uno, ein begnadeter Bandoneonspieler, erhält dabei von Juan Dos, der in Buenos Aires geblieben ist und der Diktatur widersteht, das Buch mit der Geschichte des legendären Sängers Carlos Gardel. Fernando Solanas entwirft eine zauberhafte Tangedia, eine Mischung aus Tanz, Komödie und Tragödie zum Exil. Solanas wurde mit seinen Spielfilmen EL VIAJE und SUR bekannt.

read more

TIRE DIÉ – A Life for a Dime

Am Stadtrand von Santa Fé in einem Stadtteil der Armen. Die Gleise einer Eisenbahnlinie laufen auf eine riesige Brücke zu. Die Züge müssen hier das Tempo verringern – für die Jungen des Viertels eine Gelegenheit, um einen Groschen zu erbetteln, für die meisten lebensnotwendig, für alle ein gefährliches Spiel. Mit TIRE DIÉ, dem ersten filmischen Dokument des Elends in Argentinien, beginnt das politische Kino in Lateinamerika.

Argentinien 1960
Regie: Fernando Birri
33 min, 35mm, schwarzweiß, OF mit dt.
UT

read more

ULTIMO TANGO A PARIGI – Last Tango in Paris

Paul (Marlon Brando), ein in Paris lebender Amerikaner, ist nach dem Selbstmord seiner Frau völlig verzweifelt. Er sucht nach einem Ort, der ihn nicht mehr an sie erinnert und trifft die junge Französin Jeanne (Maria Schneider). Zwischen den beiden entflammt heftiges sexuelles Begehren. In dieser rein körperlichen Beziehung versucht Paul seiner Verzweiflung Herr zu werden. Als Paul jedoch versucht, eine tiefere Bindung zu Jeanne aufzubauen, steuert die Beziehung auf eine Katastrophe zu.

Italien/FR 1972
Regie: Bernardo Bertolucci
129 min, 35mm, Farbe, OF mit dt. UT

read more

UN SEÑOR MUY VIEJO CON UNAS ALAS ENORMES – A very old man with enormous wings

Während eines Wirbelsturms fällt ein sehr alter Mann mit großen Flügeln vom Himmel in die Nähe einer kleinen Farm an der Karibikküste. Dort leben Pelayo und Elisenda. Die Anwesenheit dieses himmlischen Provokateurs, der in das Gehöft Nuevo Pueblo Viejo gefallen ist, ruft einen Strom von Pilgern hervor, die von jenseits des Horizontes anreisen, um Wunder und Heilung für ihre Leiden zu erbitten. Eine barocke, tragikomische Fabel nach der gleichnamigen Erzählung von Gabriel García Márquez.

read more

EL FAUSTO CRIOLLO

Argentinien im 19. Jahrhundert: Die Gauchos Anastasio el Pollo und Don Langua sitzen am Fuße eines einsamen, knorrigen Elefantenbaums – des größten Baumes der Welt. Bei Gin und Yerba Mate erzählt Anastasio von der Aufführung von Goethes „Faust“ im alten Colón Theater in Buenos Aires am 24. August 1866 und beginnt Bilder, Charaktere und Situationen seines eigenen Lebens auf die Geschichte zu übertragen.

R: Fernando Birri
Argentinien 2011
87min, OF­eUT