Ernest Abdyjaparov

SARATAN

Ernest Abdyjaparov lässt uns in die Atmosphäre eines kleinen kirgisischen Dorfes eintauchen, das die Situation des ganzen Landes zehn Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion versinnbildlicht. Überall fehlt es an Geld, und jeder versucht sich durchzuschlagen, so gut er kann. In tragikomischer Weise erzählt uns die Geschichte, wie die Personen dieses Mikrokosmos zwischen Politik und Religion, Tradition und Moderne mit dem Leben zurechtzukommen suchen.

Kirgisistan/D 2004
Regie: Ernest Abdyjaparov
84 min, 35 mm, Farbe, OF mit engl. UT
Festival: Fribourg 05; In Anwesenheit des Regisseurs; In Kooperation mit dem Filmforum Imst

read more