Eduardo del Llano

ALICIA EN EL PUEBLO DE MARAVILLAS

In Memoriam Daniel Díaz Torres
Ein Kulturauftrag führt die Theaterwissenschaftlerin Alicia in den Ort Maravillas (Wunder), von dem sich herausstellt, dass er in seiner Absurdität Lewis Carrols Wunderland ebenbürtig ist. Die Ansässigen der düsteren Gemeinde verhalten sich überaus seltsam und Alicia erlebt eine bizarre Situation nach der anderen, bis sich in ihr der Verdacht formt, dass die Irrenanstalt Satan für die grotesken Zustände verantwortlich ist. Daniel Diaz-Forres – selbst Revolutionsbefürworter – übt mit dieser Realsatire humoristisch Kritik an den Verirrungen und Fehlentwicklungen der Revolution in Kuba.

read more

BRAINSTORM

erzählt von dem Debakel, welches der vier Ereignisse – ein Weltrekord, eine Heldentat, ein tragischer Unfall, ein wissenschaftlicher Durchbruch – auf die Frontseite der Zeitung La Avant Garde kommen soll.

Cuba 2009
Regie: Eduardo del Llano
26 min,

CASTING

Mehrere Schauspieler nehmen an einem Casting zu einer fiktiven deutsch-kubanischen Koproduktion teil. Im Verlauf der Interviews und Interaktionen entstehen Momente, die voller Komik sind und doch gleichzeitig das Elend, die Sehnsüchte und Frustrationen der Teilnehmer in einem harten dreitägigen Auswahlverfahren offen legen. Es kann nur einen Gewinner geben…

Kuba 2013
Regie: Eduardo del Llano
91 min, DCP, OmU

Eduardo del Llano: Nicanor Shorts

Eduardo del Llano ist Schriftsteller und Drehbuchautor aus Havanna, Kuba. Der Protagonist Nicanor, sein ‚Markenzeichen‘, taucht sowohl in seinen Romanen als auch in seinen Kurzgeschichten immer wieder auf. Sein Roman ‚Drei‘ ist 2007 auf Deutsch im Scarabaeus Verlag erschienen. Del Llano ist Italo-Calvino Preisträger. Seit 2004 ist Eduardo del Llano auch Regisseur: PAS DE QUATRE, ACHÉ, PRAVDA und EXIT sind Teil 7 bis 10 der Nicanor-Kurzfilme.
PAS DE QUATRE Kuba 2009, 20 min Der einzige Taxifahrer der Welt, der an Bewegungsfreiheit glaubt. ACHÉ Kuba 2010, 29 min Ist das Leben ohne eine Fahne wirklich ein Leben? PRAVDA Kuba 2010, 15 min Underground Graffitis, die die Regierung unterstützen? EXIT Kuba 2011, 37 min Manchmal ist der Preis des Ruhmes eine Ohrfeige zu bekommen.

read more

La Película de Ana

LA PELÍCULA DE ANA, Anas Film. Sie ist Schauspielerin und versucht wenig erfolgreich ihr Leben in Kuba mit schlecht bezahlten Fernsehrollen zu bestreiten. Nicht nur vor der Familie muss sie ihre Berufswahl rechtfertigen. Doch eines Tages vermittelt eine Freundin Ana an österreichische Produzenten weiter, die eine Dokumentation über Prostitution auf der Insel drehen möchten. Mit der Gage vor Augen entschließt sich Ana kurzerhand das Leben selbst zu spielen und schlüpft in die Rolle der kubanischen Prostituierten.

read more

LISANKA

Kuba, 1962: Als die Revolution beginnt, ist das Leben in der Kleinstadt Veredas, in der Lisanka und ihre Freunde Sergio und Aurelio leben, nicht mehr so friedlich. Die beiden jungen Männer sind der neuen politischen Richtung gegenüber äußerst unterschiedlich eingestellt. Dazu kommt, dass sie beide in Lisanka verliebt sind. Diese bemüht sich nach Kräften, die Revolution zu unterstützen – das schließt auch den russischen Soldaten Volodia mit ein, der auf einem sowjetischen Militärstützpunkt in der Nähe stationiert ist. Diese verwickelte persönliche Konstellation wird schließlich durch die Oktoberkrise unterbrochen.

read more

Omega 3

Die Zukunft als abgründiges Schlachtfest der Essens-Ideologien. Vegs (Vegetarier) bekämpfen Verfechter gegrillten Fleisches, Macs (Anhänger macrobiotischer Ernährung) gehen gegen Ollies (ernähren sich vorranging von Milchprodukten) vor. In einem Gefängnis treffen ein Veg-Kämpfer und ein Ollie-Amazone aufeinander und beschließen gemeinsam zu flüchten. OMEGA 3 ist ein hintersinniges Spiel mit Genre-Versatzstücken, ein bitterböses Lehrstück über Intoleranz und vermeintliches Besserwissen – und der erste Science-Fiction-Film in gut hundert Jahren kubanischer Filmgeschichte.

read more

VINCI

Der Film ist inspiriert von einer Episode aus dem Leben von Leonardo da Vinci im Florenz des Jahres 1476, als der 24jährige Lehrling der Malerei für kurze Zeit ins Gefängnis geworfen wurde, in der feindlichen Umgebung einer Zelle, die er mit zwei gewöhnlichen Verbrechern teilen musste. Die Fragestellung, die den Kern der dramatischen Handlung ausmacht, ist: wie überlebt man inmitten der Barbarei, wenn man nur über die Mittel der Kunst verfügt? Del Llano lässt diese Barbarei durch zwei groteske Typen verkörpern: einen Dieb und einen Mörder. Gott sei Dank verfügt der junge da Vinci über gewisse Überlebenstechniken.

read more

ARTE – EPICA

ARTE

Regie: Eduardo del Llano
Kuba 2015
23min OF­eUT

Der kubanische Künstler Nicanor O’Donnell feiert seine große Nacht: Die Eröffnung seiner neuesten Ausstellung „With the soul in a mournful, gloomy mood”. Am nächsten Morgen wird er überraschend gebeten, in die Galerie zu kommen – etwas Unerwartetes war passiert. Nun muss der Künstler mit den Behörden zusammenarbeiten und über die Zukunft seiner Arbeit entscheiden.

ÉPICA

Regie: Eduardo del Llano
Kuba 2015
25min OF­eUT

Nicanor O’Donnell macht eine Zeitreise, um das unvergleichliche Gefühl der ersten Jahre der Kubanischen Revolution zu erleben. Aber jede Handlung zieht Folgen nach sich – seien die Absichten dahinter auch noch so gut.

read more

IFFI SHORTS

ARTE

Regie: Eduardo del Llano
Kuba 2015
23min OF­eUT

arte (1)
Der kubanische Künstler Nicanor O’Donnell feiert seine große Nacht:
Die Eröffnung seiner neuesten Ausstellung „With the soul in a mournful, gloomy mood”.
Am nächsten Morgen wird er überraschend gebeten, in die Galerie zu kommen – etwas
Unerwartetes war passiert. Nun muss der Künstler mit den Behörden zusammenarbeiten
entscheiden.

ÉPICA

Regie: Eduardo del Llano
Kuba 2015
25min OF­eUT

Épica (2015) El último corto de Eduardo del Llano !!! Compártelo !!!! - YouTube - Mozilla Firefox
Nicanor O’Donnell macht eine Zeitreise, um das unvergleichliche Gefühl der ersten
Jahre der Kubanischen Revolution zu erleben. Aber jede Handlung zieht Folgen nach
sich – seien die Absichten dahinter auch noch so gut.

read more