Dragomir Sholev

PODSLON – SHELTER

Der bulgarische Teenager Radostin kracht mit seinen Eltern zusammen, nachdem er zwei Tage lang verschwindet und dann seine beiden neuen Freunde mit nach Hause bringt – es sind Punks. Sein Vater ist schockiert darüber, dass sie sich so aufführen, als wäre seine Wohnung ihr Zuhause, während die Mutter sich über die Rückkehr ihres Sohns freut und alle bedient. Der Film spielt zeitlich an einem Tag und räumlich großteils in der kleinen Wohnung der Stoychev Familie. Es scheint vorprogrammiert, dass die Eltern irgendwann ihre Fassung verlieren; die Kluft zwischen ihnen und Radostins anarchistischen Freunden ist einfach unüberbrückbar.

read more