Carmen Luz Parot

EL DERECHO DE VIVIR EN PAZ (The right to live in peace)

Carmen Luz Parot rekonstruiert den Lebensweg und den tragischen Tod von Chiles berühmtestem Liedermacher Víctor Jara. Wie kein anderer Künstler seines Landes wurde er mit dem Versuch Allendes identifiziert, eine sozialistische Gesellschaft auf demokratischem Weg zu errichten, weshalb ihn die Schergen Pinochets besonders malträtierten: ihn folterten, die Hände brachen und ermordeten. Carmen Luz Parot zeigt Jaras Lebensgeschichte vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Entwicklung Chiles.

Chile 2000
Regie: Carmen Luz Parot
60 min, Video, Farbe, OF mit engl. UT

read more