Alireza Ghanie

LESSONS FROM BAM

40 Tage nach dem Erdbeben in Bam, Südostiran, in dem 68 000 Menschen umkamen und die historische Zitadelle von Bam zerstört wurde. Die Schüler der Zitadellenschule kommen wieder zum Unterricht, diesmal aber im Freien. Die Kinder haben Aufsätze über ihre Erfahrungen während des Erdbebens geschrieben und lesen sie der Klasse vor. Nur die junge Fateme will ihren Aufsatz nicht vorlesen.

Österreich/IR/AUS 2004
Regie: Alireza Ghanie
22 min, Video, Farbe, OF mit engl. UT

WINDSPIEL

Der Film handelt vom Abenteuer eines Traumes. Es ist die Geschichte der Freundschaft zwischen dem jungen Mann Davood und einem alten Dichter. Eines Tages wendet sich Davood aus der Ferne in einem Brief an den Dichter. Da-rin beschreibt er die Ereignisse eines Traums, den er während der Fahrt in die Heimat seines Vaters erlebt hat. Jahrelang wusste Davood nichts über den Verbleib seines Vaters, also begibt er sich auf eine Reise, um ihn zu suchen. Im Traum begegnet er in einer verlassenen Ruinenstadt einem alten Geschichtenerzähler, dessen gesungene Gedichte fortan seine Reise begleiten. Während der Dichter (gespielt von H. C. Artmann) den Brief des jungen Mannes liest, entsteht in seinem Kopf eine Geschichte. Er beginnt die Beschreibungen des Traums von Davood aus seiner eigenen Sichtweise zu visualisieren und sein unvollendetes Werk fortzuführen. So werden wir Zeuge der Entstehung einer Geschichte, die der Dichter nach langer Schaffenspause niederschreibt. Wird das die letzte „Reise“ seines Lebens sein? H. C. Artmann starb am 4. Dezember 2000 und konnte den fertigen Film nicht mehr miterleben.

read more