POUPÉES D’ARGILE (Araïs al-Teïn)

In einem tunesischen Dorf, dessen Frauen für ihre Kenntnisse und Fertigkeiten der Töpferkunst der Berber bekannt sind, vertrauen die Familien ihre Mädchen Omrane, einem ehemaligen Hausangestellten, an. Er vermittelt sie an Haushalte in den neureichen Stadtteilen der Hauptstadt. Die schöne Rebeh erträgt das harte Leben als schuftende Hausangestellte aber nicht und reißt aus.

Tunesien/F 2002
Regie: Nouri Bouzid
100 min, 35 mm, Farbe, OF mit dt./franz. UT
Festivals: Nantes 02, IFFI 2003 (Filmpreis des Landes Tirol)

2006, Archiv, Focus Africa

Schlagwörter: , ,