Guests

The guests for 2017 will be announced soon!

saif alrabie 2

Saif Alrabie
Saif Alrabie präsentiert seinen Kurzfilm ZAYYO im Rahmen der SUDAN FILM FACTORY Kurzfilmreihe.

 

4.10.2011 Ljubljana, Slovenija. Jan Cvitkovic, reziser in igralec.FOTO: JURE ERZEN/Delo

Jan Cvitkovič
Jan Cvitkovič is a slovenien writer, screenwriter and director. In 1999 he finished his studies of archeology. His most famous film ODGROBADOGROBA (aka GRAVEHOPPING) was the
2007 slovenian suggestion for the category best foreifn film at the Academy Awards
eingereicht. This year his film ŠIŠKA DELUXE is nomiated for the IWB. (direction and script –
Slovenia)

 

Foto Regisseurin_Aya Domenig

Aya Domenig
Aya Domenig was born in Japan and grew up in Switzerland. Sie studierte  Ethnologie,
Filmwissenschaft und Japanologie und spezialisierte sich auf visuelle Anthropologie. 2005 beendete sie
ihr Studium der Regie an der Zürcher Hochschule der Künste mit dem Film HARU ICHIBAN (SPRING
STORM). Dieses Jahr ist Aya Domenig mit dem Film ALS DIE SONNE VOM HIMMEL FIEL im
Wettbewerb um den Dokumentarfilmpreis vetreten. (Regie und Drehbuch – Schweiz)

 

Heinzen_Georg__bunt_copyright Florian Heinzen Ziob Heinzen_Ziob_Florian_bunt_copyright Georg Heinzen

Georg Heinzen und Florian Heinzen-Ziob
Georg Heinzen studierte Germanistik und Geschichte  in Düsseldorf und Filmdramaturgie an der HFF in München.
Florian Heinzen-Ziob studierte Medienkunst und Filmregie an der Kunsthochschule für Medien in Köln. ORIGINAL
COPY ist der erste abendfüllende Dokumentarfilm von Georg Heinzen und Florian Heinzen-Ziob und im
Wettbewerb um den Dokumenatrfilmpreis vetreten. (gemeinsam Regie, Drehbuch
und Produktion – Deutschland)

 

peter heller

Peter Heller und Saliou Sarr
Peter Heller ist ein deutscher Dokumentarfilmregisseur und Produzent. Er absolvierte die HHF in München.
Ein wichtiger Teil seiner Arbeiten dokumentiert Probleme, die in Afrika entstanden sind. Bereits 2013
gewann Peter Heller mit seinem Film SÜSSES GIFT den Dokumentarfilmpreis des IFFI. 2014 war er Teil
der Dokumentarfilmjury. Dieses Jahr ist Peter Heller mit seinem Film LIFE SAARABA ILLEGAL im
Wettbewerb um den Dokumentarfilmpreis vetreten. (Regie und Drehbuch – Deutschland) Saliou Sarr ist
einer der Protagonisten in LIFE SAARABA ILLEGAL und unter dem Musikernamen AliBeta bekannt.

d:bpdf510.n_.pdf

Melanie Hollaus
Melanie Hollaus ist eine österreichische freischaffende Künstlerin in den Bereichen Video-/(Film) und
Medienkunst. Sie präsentiert ihren Film STALINGRAD. (Regie und Drehbuch – Österreich)

Esen+Isik+ur9A0ISEJUjm

Esen Isik
Esen Isik ist eine schweizerisch-türkische Drehbuchautorin und Regisseurin. Sie studierte an der
Hochschule für Musik und Theater in Zürich. Ihr Abschlussfilm ÖLMEYE YATMAK wurde für den
Schweizer Filmpreis (Kurzfilm) nominiert. KÖPEK ist ihr erster Langspielfilm und im Wettbewerb
um den Südwindpreis vertreten. (Regie und Drehbuch – Türkei)

 

mano khalil

Mano Khalil
Mano Khalil ist ein kurdischer Kameramann, Regisseur und Produzent. Er studierte Jurisprudenz und
Geschichte in Damaskus und Regie an der Film- und Fernsehakademie in der Tschechoslowakei. 2014
präsentiere er seinen Film DER IMKER beim IFFI. Dieses Jahr ist er mit seinem Film DIE SCHWALBE im
IWB vertreten. (Regie und Drehbuch – Schweiz)

 

eduardo del llano

Eduardo del Llano Rodríguez
Eduardo del Llano ist ein kubanischer Schriftsteller, Kinoregisseur, Schauspieler und Produzent. Er ist vor
allem als Drehbuchautor kubanischer Kinokomödien international erfolgreich. Seit 2004 hat er insbesondere
durch eine Serie selbst produzierter satirischer Kurzfilme für große Aufmerksamkeit gesorgt, in denen er
politische und gesellschaftliche Aspekte des kubanischen Alltags kritisch beleuchtet. Diese Jahr präsentiert
Eduardo del Llano zwei seiner Kurzfilme: ÉPICA (Regie, Drehbuch, Produktuion – Kuba) und ARTE
(Regie, Drehbuch, Produktuion – Kuba)

 

maix_mayer

Maix Mayer
Maix Mayer lebt und arbeitet als Fotograpf und Konzeptkünstler in Leipzig. Er studierte Meeresbiologie
und Fotografie (Hochschule für Grafik und Baukunst Leipzig).  In seinen ungewöhnlichen Projekten, die
sich zwischen Fotografie, Film und Installation bewegen, entwickelt Maix Mayer ausgehend von
gefundenem Material und persönlichen Erfahrungen eine hyperreale Weltsicht. Maix Mayers präsentiert
seinen Film AFRICAN TALES am diesjährigen IFFI. (Regie und Drehbuch – Deutschland)

 

yerlan (2)

Yerlan Nurmukhambetov
Yerlan Nurmukhambetov ist Regisseur und Schauspieler. Seit 1997 arbeitet er bei den “Kazakhfilm
Studios” als Regisseur und Drehbuchautor. 2014 präsentierte er bereit seinen Spielfilm THE FIRST RAINS
OF SPRING und gewann sowohl den IWB gewann als auch den Südwind-Preis. Dieses Jahr ist er mit
seinem Film WALNUT TREE erneut im IWB vertreten. (Regie und Drehbuch – Kasachstan)

 

Alvaro+Ogalla_actor

Álvaro Ogalla
 Álvaro Ogalla ist Schauspieler und Drehbuchautor. Er ist besonders für die Drehbücher von DÍAS DE
CINE, CINEMA 3 und EL APÓSTATA bekannt. EL APÓSTATA ist im diesjährigen IWB vetreten.
(Schauspieler und Drehbuch – Uruguay)

 

franziska reck

Franziska Reck
Franziska Reck ist eine schweizer Produzentin. Im Jahr 2000 hat sie die RECK Filmproduktion in Zürich
gegründet. Sie präsentiert dieses Jahr den von ihr produzierten Film WILD WOMEN – GENTLE BEASTS.
WILD WOMEN ist im Wettbewerb um den Dokumentarfilmpreis vetreten. (Produktion – Schweiz)


Rajas_Reise_Karl_Saurer

Karl Saurer
Karl Saurer ist Drehbuchautor und Regisseur von Spiel- und Dokumentarfilmen. Er studierte
Medienwissenschaften, Literaturwissenschaften und Psychologie in Zürich, München, Köln und Osanbrück.
Seit den 1970 Jahren arbeitet er als Filmregisseur in der Schweiz und Deuschland. Neben AHIMSA, DER
HUNGER und DER KOCH UND DAS PARADIES präsentierte er 2014 seinen Film RAJAS REISE.
Dieses Jahr ist Karl Saurers Film KEBAB & ROSOLI Teil der Kategorie Retro. (Regie und Drehbuch –
Schweiz)

 

peter schreiner

Peter Schreiner
Peter Schreiner ist ein österreichischer Kameramann und Regisseur. Er ist bekannt für seine Filme
Bellavista und Totó der bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig uraufgeführt wurde. Im Rahmen
der Diagonale in Graz war 2010 Schreiner die Personale gewidmet. Beim diesjährigen IFFI ist
LAMPEDUSA im Wettbewerb um den Dokumentarfilmpreis vertreten. (Regie und Drehbuch – Österreich)

 

vlado_skafar

Vlado Škafar
Vlado Škafar ist  ein slowenischer Regisseur und Drehbuchautor. Er ist Mitbegründer der slowenischen
Kinemathek. Im Jahr 2004 gründete er das Isola Cinema Film Festival.  Seine Trilogie LETTER TO A
CHILD, OCA und A GIRL AND A TREE wurde in den letzten Jahren beim IFFI gezeigt.  Dieses Jahr
präsentiert Vlado Škafar seinen Kurzfilm MAMA. (Regie und Drehbuch – Slowenien)

 

mohammed_soudani

Mohammed Soudani
Mohammed Soudani ist der Ehrenpreis des IFFI 2016. Er wird für sein Lebenswerk und für besondere
Verdienste um das IFFI ausgezeichnet. Im Laufe der Jahre wurden beinahe alle seiner Filme am IFFI gezeigt.
Er begann als Kameramann, produzierte Dokumentarfilme, Fernsehfilme und Spielfilme, auch einen Kinderfilm.
Die Vielseitigkeit des algerischen Regisseurs mit Schweizer Pass äußert sich auch in der Wahl des Genres.
Dramatik (TAXIPHONE), Komödiantisches (ORO VERDE), Krimi (ROULETTE) sind genauso zu finden
wie politisches Engagement (WAALO FENDO). TAXIPHONE, WAALO FENDO und
GUERRE SANS IMAGE werden im Rahmen des IFFIs 2016 gezeigt.

 

arami ullon

Arami Ullón
Arami Ullón ist eine paraguayische Regisseurin und Produzentin. Sie studierte Film an der Boston Film and
Video Foundation. Ihr Film EL TIEMPO NUBLADO wurde 2015 als paraguayischer Vorschlag für die
Kategorie Bester Ausländischer Film bei den Academy Awards eingereicht. Arami Ullóns präsentiert ihren
Film als Teil der Kategorie Panorama. (Regie und Drehbuch – Paraguay/Schweiz)

 

jacopo quadri

Jacopo Quadri
Jacopo Quadri ist ein italienischer Filmeditor. Er ist besonders für die Filme THE DREAMERS, BICHO
DE SETE CABECAS und GARAGE OLIMPO bekannt. Am diesjährigen IFFI präsentiert Jacopo Quadri
FUOCOAMMARE den Film von Gianfranco Rosi bei dem er für den Schnitt verantwortlich ist. (Schnitt –
Italien)

 

Yared-Zeleke

Yared Zeleke
Yared Zeleke ist ein äthiopischer Regisseur und Drehbuchautor. Er hat an der New York University
Drehbuch und Regie studiert. Sein erster Langspielfilm LAMB wurde 2015 in Cannes gezeigt.  LAMB ist
sowohl in der Auswahl des IWB als auch des Südwind-Filmpreises vertreten. (Regie und Drehbuch –
Äthiopien)