Dokumentarfilmwettbewerb

Wettbewerb um den Dokumentarfilmpreis der Stadt Innsbruck: Sechs Filme, die von einem ExpertInnenkomitee um den Präsidenten des IFFI-Fördervereins Daniel Pöhacker nominiert wurden, werden von einer internationalen Jury beurteilt. Der beste Dokumentarfilm erhält 3000,– €.
Die Jury 2017:
Mukaddas Mijit (uigurische Filmemacherin)
Barbara Winkler (5 Seenfilmfest)
Khatuna Khundadze (Regisseurin, Direktorin Georgian Film Studio)
Ejercicios de Memoria | Horizontes | Mirr | Sonita | Where to, Miss? | Zaineb hates the Snow