IFFI Aktuell

Rahmenprogramm

Filmbrunch

Filmbrunch Do 30.5. um 11.30 Uhr
Gespräch mit den IFFI-RegisseurInnen
Galerie art depot
Maximilianstraße 3

Freirad

Das IFFI im Radio:
Freirad Festivalradio
Das Freie Radio Innsbruck FREIRAD berichtet live von der Eröffnung des IFFI und holt spannende Interviewgäste vor das Mikro.
Dienstag, 28.05.2019 18.30 – 20.00 Uhr
Frequenzen:
im Raum Innsbruck auf 105,9 Mhz
von Hall bis Jenbach auf 89,6 MHz
von Völs bis Telfs und Seefeld auf 106,2 MHz
Livestream auf www.freirad.at

Filmpatenschaft:

DAS SCHÖNSTE LAND DER WELT
Sa 1.6. um 17.45 Uhr Leokino 1 OmU read more

Gäste und Jury

Internationaler Wettbewerb um den Filmpreis des Landes Tirol

Luca Irakli Chikovani, born in Tbilisi Georgia. Been discovered on MTV by Alice Rohrwacher and Chiara Polizzi and called for the Casting for the movie Lazzaro Felice. Played the role of Tancredi and went to Cannes Film Festival where the movie won the Golden Palm for the best screenplay.

Rainer Egger, Österreichischer Schauspieler, HASENJAGD – VOR LAUTER FEIGHEIT GIBT ES KEIN ERBARMEN (1994, R: Andreas Gruber, Hauptrolle), WELCOME HOME (2003, R: Andreas Gruber), FRANTZ (2015, R: François Ozon), LIFE GUIDANCE (2016, R: Ruth Mader). Auszeichnungen: Darstellerpreis Max Ophüls-Festival 1990, Darstellerpreis Alpinale 1987. read more

Preise und Kategorien

Preise

Internationaler Spielfilmwettbewerb um den Filmpreis des Landes Tirol (5.500,- EURO)
Internationaler Dokumentarfilmwettbewerb um den Preis der Stadt Innsbruck (3.000,- EURO)
Wiener Städtische Publikumspreis. Preis gesponsort vom Innsbruck Marketing (2.000,- EURO)
Südwind-Jugendfilmpreis (1.000,- EURO)
Preis der Universität Innsbruck (1.000,- EURO)
IFFI-Ehrenpreis

Spielfilm-Wettbewerb

Sechs Spielfilme sind für den Wettbewerb um den Filmpreis des Landes Tirol nominiert. Der Filmpreis wird von der Tiroler Landesregierung gestiftet und ist mit 5.500 Euro dotiert. Der Preis wurde das erste Mal im Jahre 1999 im neu eröffneten Leokino vergeben und vom damaligen Landesrat für Kultur Fritz Astl eingeführt und übergeben. Der erste Preisträger war der Kasache Satibaldy Narimbetov mit BIOGRAPHY OF A YOUNG ACCORDEONPLAYER. Der Jury gehörten unter anderem der kubanische Regisseur Daniel Díaz Torres, der Salzburger Produzent Josef Koschier und die Münchner Schauspielerin Gabi Geist an.
Im Jahre 2000 gewann S. Pierre Yaméogo aus Burkina Faso mit SILMANDE den Hauptpreis des Festivals. In den 20 Jahren „Filmpreis des Landes Tirol” kamen die Preisträger aus 16 Nationen, zuletzt aus der Dominikanischen Republik. read more