Archive

THE WAITING ROOM

Jasmin, once a successful actor in former Yugoslavia, dreams of returning to Sarajevo to continue his career, but fears losing his son Daniel if he follows through with his plan.

Regie: Igor Drljaca
Kanada 2015
93min, OF­eUT

WILD WOMEN – GENTLE BEATS

Animal tamers from various continents shine in the spotlight and struggle for their existence behind the scenes. Between toiling and smiling, the female circus artists disclose their passion for their ‘wild’ animals and extraordinary profession: a daily life full of dedication and discipline in the midst of mortal danger.

Regie: Anka Schmid
Schweiz 2015
96min, OF­eUT

ALS DIE SONNE VOM HIMMEL FIEL

The filmmaker Aya Domenig is of Japanese-Swiss origin and intended to trace the life of her grandfather – after the atomic bombing of Hiroshima by the United States Army Air Force on 6 August 1945 – Shigeru Doi worked as a doctor in a Red Cross hospital in Hiroshima and the filmmaker tries to find closer to him. Aya Domenig meets Chizuko Uchida (born 1923), a former nurse, her grandmother and Shuntaro Hida (born 1920), a doctor, the second Hibakusha who is portrayed in the documentary film – they have a similar fate as the filmmaker’s grandfather who throughout his life never spoke about what he had experienced. While researching her film in Hiroshima, on 11 March 2011 the Fukushima Daiichi nuclear disaster occurs, and the filmmaker’s intention takes a turn. read more

MIGRATIONSFILME AUSWAHL KURZFILMFEST OBERHAUSEN

Internationale Filmemacher und Medienkünstler thematisieren in dokumentarischen
und fiktiven Arbeiten die Lebensverhältnisse von Migranten heute. Ein Programm mit
überraschenden Einsichten über Identität, Kulturtransfer und was aus Träumen werden
kann. Hier kommen vor allem die Flüchtlinge selbst zu Wort.

BRITANYA

Regie: Marjoleine Boonstra
Frankreich/Niederlande 2003
35min, OF­eUT

BRITANYA_SW

Das kontroverse Flüchtlingszentrum in Sangatte, einer nordfranzösischen Stadt
in der Nähe des Eingangs zum Eurotunnel, wurde im Dezember 2002 geschlossen.
In „Britanya” sprechen die Flüchtlinge über ihre Situation. read more

KÖPEK

Ein Tag in der Millionenstadt Istanbul. Cemo, ein zehnjähriger Papiertaschentuchverkäufer, Hayat, eine tyrannisierte Ehefrau, und Ebru, eine transsexuelle Prostituierte – sie alle versuchen, den Traum der großen Liebe in die Tat umzusetzen. Eine schnörkellose Geschichte über Sehnsucht, Liebe, Schicksal, Ungerechtigkeit und Gewalt.

Filmpate: Länderzentren der Universität Innsbruck

Regie: Esen Isik
Schweiz 2015
98min, OF­dUT

ELIXIR

A scientist in a candle-lit grotto sends an assistant out into the forest to collect the DNA samples of partisan guerillas and cosmonauts he needs to complete his elixir. These stragglers from squadrons and off-course space explorers roam the swamps in a hotspot of the space-time continuum, toasting to their ideals of brotherhood and the galaxy around campfires in their lost search for infinity, while elsewhere torchlit rituals call into question the solidity of the human form. The hope of resurrection for the Russian soul drives Elixir, a film of wry humour, arresting images and an impassioned ode to grandiose idealism. read more

LES SAUTEURS

Mount Gurugu overlooks the Spanish enclave of Melilla on northern Africa’s Mediterranean coast. The European Union and Africa are separated here by a high-security border facility consisting of three fences. Refugees, mostly from the sub-Saharan region, live in the tree-covered foothills, from where they try to cross the land border between Morocco and Spain. One of them is Abou Bakar Sidibé from Mali, who in Les Sauteurs is both the protagonist and the one doing the documenting.

Filmpate: Renner Institut
Regie: Moritz Siebert, Estephan Wagner & Abu Sidibé
Dänemark 2016
80min, OF­eUT
read more

AL LEIL

In seiner Kindheit hat er ihn selten zu Gesicht bekommen, als Erwachsener geht er den Spuren des Vaters nach. Eines Tages war dieser Vater überhaupt nicht mehr aufgetaucht, nachdem er jahrelang für die Demokratie gekämpft hatte, immer wieder mit seinen Kampfgefährten losgezogen war und kaum Zeit für seine Familie gefunden hatte. Der Knabe wuchs mit seiner Mutter auf. Über sie erfährt der Junge auch einen Teil der Geschichte des Vaters.

Regie: Mohamed Malas
Syrien 1990
119min, arabische OF­dUT
read more

ORIGINAL COPY

A documentary looking at one of the few remaining Bollywood painters, and the work he does for his cinema.

Filmpate: IFFI Förderverein
Regie: Florian Heinzen­-Ziob, Georg Heinzen
Deutschland 2015
95min, OF­eUT

EIN SCHNEEMANN FÜR AFRIKA

Karli hat dem Mädchen Asina vor einiger Zeit ein Geschenk versprochen, das es bei ihr nicht gibt – Asina lebt im afrikanischen Coccatuttibana und hat 21 Zöpfe, während Karli als Seemann gerade mit dem Schiff „Wismar” vor Rostock liegt. Karli denkt erst kurz vor dem Ablegen des Schiffs an das Geschenk, das er Asina versprochen hat. Er verfrachtet einen frischgebauten Schneemann – ungeachtet der Proteste des Schiffskochs – in den Kühlraum. Nicht jeder Dampfer kommt zueinem solchen blinden Passagier. read more

LAMPEDUSA

A woman, a man. The island of Lampedusa, where their escape routes intersect. Zakaria, in his late twenties, from Somalia, who has risked his life coming to the island on a small boat when fleeing civil war in his country. Giulia, in her mid-fifties, a tourist from Northern Italy, on the run from deep personal crises. Both have returned to the island.

Filmpate: IFFI Förderverein
Regie: Peter Schreiner
Österreich 2015
130min, OF­eUT

LAMB

Der neunjährige Ephraim hat seine Mutter verloren und wird vom Vater zu Verwandten auf einen entlegenen Hof gebracht. Sein bester Freund Chuni ist ein Lamm, mit dem er herumzieht. Von Heimweh geplagt, versucht der Junge, für sich und sein Schaf eine Fahrkarte zu ersparen. Dabei hilft ihm die rebellische Tsion, die auch weg möchte von hier. Die anrührende Geschichte erzählt vom Weg eines Jungen und eines Lamms in ihre Freiheit. (trigon­film)

Filmpate: Länderzentren der Universität Innsbruck
Regie: Yared Zeleke
Äthiopien 2015
94min, OF­dUT
read more

EL APÓSTATA

An existential comedy of a Spanish man trying to apostate from the Catholic Church.

Regie: Federico Vejroj
Urugay/England/Frankreich 2015
80min, OF­eUT

EL FAUSTO CRIOLLO

In Argentina, mid- XIX century, the gauchos Anastasio el Pollo and his friend Don Laguna find themselves sitting on top of the knotty roots of a lone ombú, the largest tree in the world. Along with gin and yerba mate, Anastasio shares with Don Laguna his impressions of the performance of Goethe’s Faust at the old Colón Theater in Buenos Aires on August 24, 1866. In his account, Anastasio transposes the images, characters and situations from his own life.

R: Fernando Birri
Argentinien 2011
87min, OF­eUT
read more

EIN LIED FÜR BEKOEIN LIED FÜR BEKO

Beko ist ein junger Kurde, der zur Zeit des irakischen Krieges im türkischen Teil Kurdistans lebt. Es gelingt Beko, den Fluss Euphrat zu durchqueren und so die Türkei zu verlassen. Im syrischen Kurdistan beginnt er seine Suche nach dem Bruder Cemal, von dem er weiß, dass er in den kurdischen Teil des Iraks gelangen wollte. Allein dieser Weg macht schon deutlich, wie zerrissen Bekos Heimat ist. Er findet den Bruder nicht und bleibt auf Anraten von Partisanen zunächst in einem Berglager kurdischer Nomaden und Kinder, die dort elternlos leben. read more

LIFE SAARABA ILLEGAL

„Saaraba” nennen sie in Westafrika das verheißene Land – Europa. Unser Filmprojekt verfolgt über fast ein Jahrzehnt Aladji und Souley, zwei Brüder von einer kleinen Fischerinsel im Atlantik vor der Küste Westafrikas. Der ältere Aladji schaffte es als Bootsflüchtling bis in die Gemüseplantagen Spaniens und blieb illegal bis heute. Der jüngere Bruder Souley träumt von Europa und macht sich auf den Weg zu seinem Bruder.

Regie: Peter Heller, Saliou Sarr & Bernardo Ruebe
Deutschland 2016
92min, OF­eUT
read more

GIRLS DON’T FLY

An airstrip, a hangar and a classroom somewhere in rural Ghana: This is the place where 18-year-old Lydia and 20-year-old Esther hope to achieve their dream: learning how to fly.

Regie: Monika Grassl
Deutschland/Österreich 2016
89min, OF­dUT

AFRICAN TALES

Regie: Maix Mayer
Deutschland 2013
87min, OF­dUT

Maix Mayer zeigt in einer einzigen Filmeinstellung (85 min) das Veejaying (etwa Video DJ) des DDR Kinderfilms EIN SCHNEEMANN FÜR AFRIKA (1977) durch Captain Mukandala vor lokalem Publikum. Die Aufnahme reduziert die visuellen Bildelemente und verlagert die filmische Erzählung von der Leinwand hin zu den Zuschauern im Videokino. Für uns europäische Betrachter dieser Szene entsteht der plurimediale Akt des Kinoerzählens durch die atmosphärisch hybride Audiospur und durch das Lesen der deutschen Untertitel als Übersetzung des Sprechaktes. read more

LA OBRA DEL SIGLO

In an abandoned nuclear project conceived by Cuba and the USSR, a disillusioned engineer survives with his mean father and his frustrated son, while 1970s found footage of the “project of the century” describe its ambitious scope.
Filmpate: Länderzentren der Universität Innsbruck
Regie: Carlos M. Quintela
Argentinien/Kuba/Deutschland/Schweiz 2016
100min, OF­eU

DIE SCHWALBE

Auf der Suche nach ihren Wurzeln begibt sich die junge Schweizerin Mira ins irakische Kurdistan.
Dort wird sie mit Terrorismus, Kriegsverbrechen und Selbstjustiz konfrontiert, aber auch mit der Liebe. Der Film erzählt von den zwei Tragödien, die es im Leben gibt: der Nichterfüllung eines Herzenswunsches und dessen (vermeintlicher) Erfüllung. Die Geschichte nimmt uns mit auf eine Reise durch die atemberaubenden Landschaften Kurdistans mitten hinein in die politische Aktualität einer von Konflikten gebeutelten Region.
Filmpate: IVB
Regie: Mano Khalil
Schweiz 2016
102min, OF-dUT
read more

EL TIEMPO NUBLADO

Die paraguayische Regisseurin Arami Ullon lebt seit ein paar Jahren in Basel. Ihre Mutter, die an Epilepsie und Parkinson leidet, lebt in Asunción. Da sich weder Tochter noch Mutter eine professionelle Betreuung leisten können, wird Julia für einen bescheidenen Lohn als Pflegerin eingestellt. In den letzten Monaten hat sich der Zustand der Mutter so verschlechtert, dass Julia überfordert ist und ihre Stelle aufgeben will. Da es außer Arami niemanden gibt, der sich um ihre Mutter kümmern könnte, muss sie nach Paraguay zurückkehren und sich der Vergangenheit stellen. read more

FUOCOAMMARE

Schon seit Jahren ist Lampedusa das Ziel von Männern, Frauen und Kindern, die in viel zu kleinen Booten und altersschwachen Schiffen aus Afrika überzusetzen versuchen. Lampedusa gilt als Metapher für die Fluchtbewegung nach Europa, die Hoffnungen und Nöte, das Schicksal hunderttausender Emigranten. Sie sehnen sich nach Frieden, Freiheit und Glück und werden oft nur noch tot aus dem Wasser geborgen. So sind die Einwohner von Lampedusa tagtäglich Zeugen der größten humanitären Tragödie unserer Zeit. read more

LE CHALLAT DE TUNIS

Tunisia, before the revolution. A man on a motorbike, razor blade in hand, prowls the streets of Tunis slashing women’s buttocks. They call him The Challat, aka “The Blade”, and the mere mention of his name provokes fascination and terror. Is he a lone criminal, an urban legend, or could he be the creation of a political group or religious fanatics? 10 years later, in the aftermath of the Arab Spring, a stubborn young female director sets out on an investigation to unravel the mystery and discover the true Challat of Tunis… read more

SUDAN FILM FACTORY

Nach 25 Jahren Stillstand lancierte die Sudan Film Factory 2010 den Wiederaufbau von
Filmproduktionen im Sudan, unterstützt von unzähligen sudanesischen Filmschaffenden
aus der Diaspora und der Swiss Initiative – culture projetcs sudan, einer Formation von
Schweizer und internationalen Film­ und Kunstschaffenden. Präsentiert von RECK
Filmproduktion.

TASSAMI

Regie: Tariq Suliman
Sudan 2016
8min, arab OF­eUT

Dieser epische Film ist das Porträt einer mystischen Reise. Es geht um sudanesische Sufi
­Rituale und ihre ungewöhnliche Beziehung zu der traditionellen Kaffeezeremonie in
diesem Land. read more