ACIDENTE (Zufall)

Epos auf die zwanzig Städte des brasilianischen Bundesstaates Minas Gerais. Als roter Faden zieht sich allein ein Gedicht durch den Film, das durch die Ortsnamen der besuchten Stätten inspiriert ist. Azurblauer Himmel, orangefarbene Hausmauern, weiße Kacheln, betende Gläubige in einer Prozession, spielende Kinder, einfache Menschen im Alltag: ACIDENTE ist ein flimmerndes, brillant gefilmtes Epos. Den beiden Filmemachern Cao Guimarães und Pablo Lobato gelingt es, durch ihre geschickte Kameraführung und raffinierte Montage das filmische Porträt einer Provinz zu zeichnen. Durch ihren Blick auf Alltag, Armut und Randständiges hat es nichts mit gängigen Postkartenidyllen gemein, und dennoch entfaltet sich in Bildern, Farben und Klängen ein Filmpanorama mit einer beinahe hypnotischen Faszination.

Brasilien 2006
Regie: Cao, Pablo Guimarães, Lobato
72 min, Beta SP, Farbe, Ohne Dialog
In Kooperation mit dem Österr. Lateinamerika- Institut/Sektion Tirol

2007, Archiv

Schlagwörter: , ,